The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

PD versucht herauszufinden, was das "S" in ihrem Namen bedeutet hat

Berlin (dpo) - Große Verwirrung bei der Partei Deutschlands (PD), die derzeit mit CDU und CSU in einer großen Koalition regiert: Mehrere Parteimitglieder gaben jüngst an, sie würden etwas vermissen, wüssten aber nicht genau was. Natürlich sei man eine Partei (P) und dies auch in Deutschland (D), aber das könne doch nicht alles sein. "Irgendeine Richtung haben doch alle Parteien", erklärte ein anonymes Mitglied der PD-Jugendorganisation "Die Jungen" (Jus). "Die Linken sind links, die FDP ist neoliberal, aber wofür in drei Teufels Namen stehen wir?"
mehr...

Newsticker (4)

+++ Abgesprochen: Ende des Hollywoodfilms "The Wrestler" stand bereits vorher fest +++
+++ Illegal: Schornsteinfeger, Afrikaner und Pfarrer arbeiten schwarz +++
+++ Ausgenutzt: Rinder sind die Melkkühe der Nation +++
+++ Wegen Finanzkrise: Satire-Aktien verzeichnen hohe Gewinne +++
mehr...

Amnesty International hat Atombombe

London/England (dpo) - Jetzt wisssen wir endlich, wofür die Spenden gut waren: Irene Khan, internationale Generalsekretärin von Amnesty International, erklärte heute Morgen bei einer Pressekonferenz Menschenrechtsverletzungen wie Folter und Todesstrafe den Krieg: "Ich darf verkünden: Ab heute weht ein ganz anderer Wind! Wir, Amnesty International, haben die Atombombe!"
Seit Jahrzehnten, so Khan, habe man nach ihr gestrebt, um endlich Frieden in die Welt bringen zu können. Wer sich nicht den Normen und Richtlinien von Amnesty International unterordnet, müsse nun mit gnadenloser nuklearer Vergeltung rechnen.
Khan betonte allerdings ausdrücklich, dass dies nicht für Länder wie China oder Pakistan gelte, da diese selbst über ein Atomwaffenarsenal verfügten und sich daher gegen den Zwang, die Menschenrechte zu achten, wehren könnten.
"Alle aber, die keine Atomwaffen ihr Eigen nennen, sollten zittern vor der geballten Macht von Amnesty!", rief Khan mit leicht schriller Stimme und beendete die Pressekonferenz mit den Worten. "Tyrannen dieser Welt, ihr habt die Wahl: Menschenrechte für alle oder ein grausamer, schrecklicher Tod!"
ssi; Fotos: Irene Khan (links); ein Symbol für den Frieden: Atomrakete von Amnesty International (rechts)

Rehhagel hält Griechenland in Atem

Athen (dpo) - Klimawandel bizarr: In der Athener Innenstadt ging heute ein heftiger Rehhagel nieder und verursachte Blech- und Gebäudeschäden in Millionenhöhe. Nach etwa zwanzig Minuten ließ das Unwetter nach, bis nur noch vereinzelte Rehkitze vom Himmel fielen. Die gebeutelten Bewohner der Griechen-Metropole feierten anschließend das Ende des Hagelsturms mit Wildbret und alkoholhaltigen Anisgetränken.
ssi,bzi; Foto: war zum Zeitpunkt des Unwetters nicht vor Ort: Griechenlands Nationaltrainer Otto R.

Newsticker (3)

+++ Rabenschwarzer Tag für Star: Jürgen Vogel erdrosselt +++
+++ Zu langsam: Lucky Luke von Schatten erschossen +++
+++ Dax im Keller: Frau ruft Kammerjäger +++
+++ Skandalös: Deutsche Zeitung verbrät schwache Gags im Newsticker +++
mehr...

Dax unter 4000 - Die Reportage

Frankfurt (dpo) - Es geht rasant bergab an den Börsen: Die Talfahrt des Dax lässt auch Rainer und seinen Freunden keine Ruhe. Er, Marko, Erika und der Bärtige, dessen Namen keiner weiß, sitzen jeden Tag auf einer Bank im Rebstockpark. Dort reden die Obdach- und Arbeitslosen den lieben langen Tag über Gott und die Welt. "Mit einem Dax-Wert von unter 4000 wurde eine psychologisch wichtige Marke gerissen und das macht die Anleger nervös. Man darf dabei aber nicht vergessen, dass das vor allem mit der Talfahrt des US-Index Dow Jones zusammenhängt", erklärt Rainer und nimmt einen tiefen Zug aus einem Fläschchen Chantré. "Ich habe bei der aktuellen Diskussion Angst, dass unsere Leistungsträger mit ihren üppigen Boni immer mehr an Ansehen verlieren. Wenn uns jetzt einer aus der Krise boxen kann, dann die." Erika mit dem aufgequollenen Gesicht nickt zustimmend und der Bärtige, dessen Namen keiner weiß, meint stoisch: "Ba, ba, babawuiiiii!"
ssi; Foto: Findet auch, dass sich Leistung wieder lohnen muss: Bärtiger, dessen Namen keiner weiß

Ku-Klux-Klan von "Geisterjägern" ausgelöscht

Tulsa (dpo) - Der traditionsreiche Ku-Klux-Klan (KKK) wurde gestern vollständig ausgelöscht. Nach Behördenangaben waren vier New Yorker Wissenschaftler plötzlich bei einer landesweiten Versammlung der rassistischen Organisation aufgetaucht und hatten mithilfe von Protonenstrahlern ein wahres Massaker angerichtet.
mehr...

Bestechungsskandal: Kind nahm Geschenke an

Fulda (dpo) - Aufgrund heftiger Anschuldigungen der unlauteren Vorteilsnahme in Verbindung mit seinem neunten Geburtstag (5.2.), gab Kevin Laugner heute zu, Geschenke angenommen zu haben. Er bestritt dabei jedoch jedwede Unredlichkeit seinerseits. "Dass ich die Geschenke angenommen habe, war in keiner Weise moralisch bedenklich oder unzulässig. Im Gegenzug für die Godzilla-Actionfigur hat Tante Patrizia keine speziellen Gefallen oder Vergünstigungen erhalten", sagte Laugner während einer Pressekonferenz. "Auch die PS3, die ich von meinen Eltern erhalten habe, war ein absolut zweckungebundenes Geschenk und stand mit meiner Garagensäuberungsaktion vor fünf Tagen in keinerlei Beziehung."
ssi; Foto: Hat keine Probleme damit, Geschenke anzunehmen: Kevin Laugner (9)

Deutschland von Mongolen geplündert

Berlin (dpo) - Eine Horde blutrünstiger Mongolen brandschatzte und verwüstete gestern große Teile der Bundesrepublik und verursachte dabei einen Sachschaden von rund 800 Milliarden Euro.
mehr...

Holocaust leugnet Williamson

Lübeck (dpo) - In einem Interview mit der bekannten deutschen Tageszeitung Der Postillon hat der Holocaust (70) heute Morgen den angeblichen Pius-Bruder Richard Williamson geleugnet. "Ich glaube, es gibt keinen Richard Williamson, ja," bekannte der Holocaust, und weiter: "Ich denke, soweit ich die Fakten studiert habe, dass es zwar eine Pius-Bruderschaft gibt, aber nicht, dass es in dieser einen Richard Williamson gibt."
Zuletzt fügte der Holocaust an, dass es zwar wahrscheinlich ein Land namens Iran gebe, sicher aber keinen Mahmud Ahmadinedschad.
ssi; Foto: Hätte es besser nie gegeben: Richard Williamson

Wieder Gift in Spielzeug aus China

Berlin (dpo) - Die Stiftung Warentest warnt vor einer in vielen Spielwarenläden angebotenen Tüte Schlangen. Das aus China stammende Spielzeug für Kinder ab drei Jahren enthalte unter anderem giftige Vipern und Kobras.
mehr...

Wissenschaftler präsentieren Hundewelpen und Kätzchen als Rohstoff der Zukunft

Bochum (dpo) - Wissenschaftler der Ruhruniversität Bochum haben endlich den Energieträger der Zukunft gefunden. In langjährigen Experimenten mit verschiedensten Tieren ist es den Forschern gelungen, lebende Hundewelpen und Kätzchen (4 Monate und jünger) rückstandslos in Wärmeenergie und Strom umzuwandeln.
"Nur Hundewelpen und Kätzchen haben die perfekte Molekularstruktur, die wir in unserem neuen Hochofenverfahren benötigen", erklärte der Leiter der Studien, Prof. Jörg Storkheimer, gegenüber dem Postillon. "Ausgewachsene Tiere würden die Maschine glatt zum Explodieren bringen." Das neue Verfahren gilt als extrem kostengünstig und ist dabei weitaus effektiver als Atom-, Kohle-, Sonnen- und Windenergie.
"Je hundert lebende Hundewelpen und Kätzchen versorgen eine mittlere Großstadt für 2 Tage mit Strom und Fernwärme", frohlockt Storkheimer. "An sich ist das System bereits serienreif. Wenn wir in den nächsten Tagen deutschlandweit alle in Umlauf befindlichen Hundewelpen und Kätzchen konfiszieren würden, dann kämen wir bereits über das erste Jahr. Die Besitzer, oft selbst noch Kinder, haben dafür sicherlich Verständnis."
Storkheimers Plan sieht vor, die gewonnene Zeit zu nutzen, um staatliche Hunde- und Katzenzuchtstationen aufzubauen.
Das Hundewelpen- und Kätzchenverbrennungsverfahren könnte außerdem von deutschen Ingenieuren weltweit exportiert werden und damit sämtliche Rohstoffkonflikte beenden.
Für den Einsatz der neuen Technologie besteht ein parteiübergreifender Konsens. Nur in der Partei Bündnis 90/Die Grünen werden moralische Bedenken geäußert. Die Verbrennung von lebenden Hundewelpen und Kätzchen sei zwar in der Tat ganz famos, so der Parteivorstand der Ökopartei, aber würden Windrad- und Solarkraftwerksbetreiber mit diesem jähen Wechsel nicht vor den Kopf gestoßen?
Nichtsdestoweniger werde man in Bundestag und -rat natürlich für die Verbrennung von Hundewelpen und Kätzchen stimmen.
ssi; Foto oben links (Svdmolen): Versorgt bereits Bochum mit Strom und Wärme: Versuchshochofen in Bochum; Foto oben rechts (Dgax): Stolz auf seine Entdeckung: Storkheimer; Fotos links und rechts unten: Bald unsere Hauptenergiequelle: Kätzchen und Hundewelpen (Richard Bartz; cc2.5).

Hohe Zustimmung für Umfrage

München (dpo) - Jüngste Umfragen von Media Control haben ergeben, dass 71 Prozent der Bundesbürger mit dem Ergebnis des letzten ZDF-Politbarometers, das Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Zustimmung von 58 Prozent (+3%) bescheinigt, zufrieden sind. Die Umfrage ergab weiterhin, dass nur 11 Prozent aller Befragten meinten, Merkels Zustimmungsrate solle "deutlich niedriger" sein, während sich immerhin 18% wünschten, sie wäre "weitaus höher". "Dieses Ergebnis ist ein klarer Vertrauensbeweis für die Kanzlerin, da eine klare Mehrheit der Deutschen den Zustimmungsraten der Kanzlerin zustimmt", erklärte CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla in einer eilig einberufenen Pressekonferenz. "Mit 71 Prozent Zustimmung haben wir hier immerhin die höchste Zustimmungraten-Zustimmung seit dem Amtsantritt der Kanzlerin."
ssi; Foto: Ronald Pofalla (Karikatur)

Hohe Kinderarmut Folge von hoher Kinderarbeitslosigkeit

München (dpo) - Neusten Studien des Kinderhilfswerks zufolge wird die große Zahl von Kindern, die in Armut leben müssen, durch die enorm hohe Kinderarbeitslosigkeit in Deutschland verursacht - sie steht momentan bei über 99 Prozent. Die Studie schließt daher mit den Worten: "Wenn wir eine Chance haben wollen, Hunger, mangelnde Bildung und Krankheit bei Kindern zu bekämpfen, dann müssen wir diese Kinder wieder in Lohn und Brot bringen."
ssi; Foto: Einer der wenigen Glücklichen: Der kleine Timmy (9) hat einen sicheren Arbeitsplatz.

Mathematiker ziehen Wurzel allen Übels

Mainz (dpo) - Mathematikern des weltbekannten Max-Planck-Instituts ist es endlich gelungen, die Wurzel allen Übels zu ziehen. Das verblüffende Ergebnis lautet: 25,80697580112788. Bringen, so ein Sprecher, werde das allerdings rein gar nichts.
ssi; Foto: Mathematiker beim Wurzelziehen

Weltweite Absatzschwäche bei Daimler: Die Bilder










ssi; Fotos: fotosearch.de

Speerwerferin verletzt

Moskau/Russland (dpo) - Die erfolgreiche russische Speerwerferin Marija Wasilijewna Abakumowa ist heute Morgen schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert worden. Grund: Der Speer der Olympiazweiten ging los, als sie ihn reinigte. Abakumowa ist nach Angaben der Ärzte außer Lebensgefahr.
ssi; Foto: Abakumowa

Forsa ist Spitzenreiter

Berlin, Dortmund (dpo) - Eine Umfrage des Forsa-Instituts hat ergeben, dass Forsa deutlich weniger Meinungsmanipulation betreibt als beispielsweise Emnid, Allensbach und infratest dimap.
ssi

Das Haus der Zukunft

Köln (dpo) - Großer Durchbruch in der Baukunst: Das Institut für angewandte Statik in Köln hat es erstmals geschafft, das Haus vom Nikolaus zu zeichnen, ohne auch nur einmal den Stift abzusetzen. Dies gelang mithilfe einer raffinierten X-förmigen Stützkonstrukion in den Unterdachgeschossen. Ersten Prognosen zufolge könnte die praktische Konstruktion im Jahre 2020 bis zu 40% der deutschen Wohnfläche ausmachen.
ssi; Foto: Plaupause eines Prototypen

Politesse ließ sich mit Jogurt bestechen

Bielefeld (dpo) - Im Bielefelder Wölkchen-Bestechungsskandal wurde jetzt das Urteil über Jochen W. (24) und Andrea L. (22) gesprochen. Der notorische Falschparker W. hatte im Oktober 2008 (wir berichteten nicht) die mittlerweile suspendierte städtische Politesse L. mit einem Wölkchen von Doktor Oetker zu einer amtswidrigen Handlung verführt. Was die beiden damals nicht wussten: Eine Überwachungskamera zeichnete das dreiste Verbrechen auf.
Offensichtlich hatte W. sein Wägelchen aufgrund eines Hüngerchens im Halteverbot geparkt. Als die hinzugekommene L. dem Übeltäter nach einem kurzen Hallöchen ein Knöllchen verpassen wollte, bot dieser dreist an, das Problemchen mit einem Becherchen Wölkchen zu lösen. Die damalige Politesse L. nahm an, das Knöllchen wurde nie ausgestellt. Aufgrund dieser erdrückenden Beweislast kommen die beiden Rechtsbrecher mit der heute verkündeten Freiheitsstrafe von 16 und 14 Monaten ohne Bewährung wohl noch relativ glimpflich davon.
ssi; Foto: Hat offenbar kein Rechtsempfinden: das ehemalige Politesschen Andrea L.

Auch Samenbanken von Krise erfasst

Frankfurt a.M. (dpo) - Im Zuge der Finanzkrise sind jetzt auch die ersten Samenbanken ins Schlingern gekommen. Die Bundesregierung hat - auch aus demografischen Gründen - eine kräftige Samenspritze für die angeschlagenen Institute beschlossen und fordert daher Wichser im gesamten Bundesgebiet auf, zu spenden.
mehr...

Komasaufen nicht so schlimm

Heidelberg (dpo) - Wissenschaftliche Studien der Universität Heidelberg haben ergeben, dass das berüchtigte Komasaufen besser ist als sein Ruf. Da die meisten Komapatienten ohnehin nicht viel zu lachen haben, ist das Komasaufen - meist intravenös - für viele die einzige Freude, die ihnen noch bleibt; eben ganz nach dem Motto: Wenn schon dahinvegetieren, dann wenigstens breit.
ssi; Foto: Auf Salz und Zitrone können Komapatienten getrost verzichten.

Newsticker (2)

+++ Gewerkschaft der Clowns will endlich ernstgenommen werden. +++
+++ Gartentipps: Maulwürfe nachhaltig mit Lemmingselbstmordattentätern bekämpfen +++
+++ Wahlschweizer Michael Schumacher fühlt sich vom Konjunkturprogramm übergangen +++
+++ Hüftschaden: Kanzlerin Merkel leidet unter Spagat zwischen Interessengruppen +++
mehr...

Schufa pleite

Wiesbaden (dpo) - Die Finanzkrise fordert ein weiteres prominentes Opfer. Schufa-Auskünften zufolge ist die Auskunftei Schufa zahlungsunfähig und hat Insolvenz angemeldet. Der Grund: In Zeiten, in denen ohnehin keine Kredite vergeben werden, bräuchten die Banken auch nicht mehr zu prüfen, wer kreditwürdig sei und wer nicht.
Trotz der aktuellen Zahlungsunfähigkeit hat die Schufa allerdings Glück im Unglück: Da die Schufa Schufa-Auskünften zufolge pleite ist, muss sich die Schufa nicht vor einem negativen Schufa-Eintrag fürchten.
ssi; Foto: Der amerikanische Schauspieler Ed O'Neill käme als potentieller Schufa-Käufer in Frage.

Arme kleine Raucher

Washington D.C. (dpo) - Obama hat sein Versprechen gehalten: Nachdem sich Vorgänger Bush stets querstellte, ließ US-Präsident Obama bereits letzte Woche vier Millionen sozial schwache Kinder in die Krankenversicherung aufnehmen. Zur Kasse gebeten werden dafür die Raucher - die Tabaksteuer pro Päckchen Zigaretten wurde auf einen Dollar angehoben.
mehr...

Newsticker (1)

+++ Faules Pack: Fast 300.000 Deutsche in Kurzarbeit +++
+++ Özdemir fordert Kopftuchverbot für attraktive Türkinnen +++
+++ Papst erwartet Entschuldigung von Merkel und Zentralrat der Juden +++
+++ Höhere Gewinne: Der Postillon dünnt Redaktionen aus +++
mehr...

Kasper von Krokodil attackiert

Mainz (dpo) - Bei einer Kindergartenaufführung wurde der Kasper heute Morgen schwer verletzt. Offenbar, wie aus dem Protokoll des Wachtmeisters hervorgeht, wurde der beliebte Entertainer Opfer eines brutalen Krokodilangriffs, während er sich mit einer Gruppe Kinder unterhielt. Noch immer liegt der Kasper auf der Intensivstation. Großmutter und Gretel sowie der Seppl sind in großer Sorge.
mehr...

Kleiner Timmy (9) schuld an Scheidung seiner Eltern

Saarbrücken (dpo) - Der kleine Timmy (9) hat offenbar Schuld an der Scheidung seiner Eltern: Die Ehe der Lehmanns* wurde - so Freunde und Bekannte des Paars - vor allem aufgrund ihres Sohnes in den letzten vier Jahren zunehmend liebloser, sodass sie nun beschlossen, einen Schlussstrich zu ziehen.
mehr...
Powered by Blogger