Newsticker

Donnerstag, 18. Februar 2010

Tibetanischer Esoterik-Freak fasziniert von fernwestlichen Weisheiten

Lhasa/Tibet (dpo) - Deng Wuan, ein 22-jähriger Student der Tibet University in Lhasa, ist fasziniert von fernwestlichen Heilslehren und europäischer Philosophie. "Ich habe Kant gelesen und die Bibel", erklärt Wuan begeistert. "Das ist alles so aufregend und exotisch. Nicht so banal und gewöhnlich wie die Vier Edlen Wahrheiten und die Erkenntnis, dass die Beseitigung des Leids über den Achtfachen Pfad führt." 

Sein ganzes Leben lang hätten seine Eltern und Mönche versucht, ihm das einzutrichtern, doch der junge Student will seine eigene Wahrheit suchen.
Auf seiner Schulter trägt Wuan eine Tätowierung in exotischen Buchstaben. Er wisse zwar nicht, was die Zeichenfolge "W U R S T B R O T" bedeute, aber der Tätowierer habe ihm glaubhaft versichert, es handle sich um europäische Runen des Schutzes.
Wuans größter Traum ist es, eines Tages nach Europa zu pilgern. Dort will er sich von einem erleuchteten Guru in bunter Robe mit Heiligem Wasser weihen lassen, um ewiges Leben zu erlangen.
ssi; Foto: Colegota, CC BY-SA 2.1 ES



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger