Newsticker

Dienstag, 25. Mai 2010

Jugendlicher unter Last von 'Dolce & Gabbana'-Logos zusammengebrochen

Düsseldorf (dpo) - Wissen junge Menschen einfach nicht, wann Schluss ist? Im Einkaufszentrum Düsseldorf Arcaden ist gestern Nachmittag ein Berufsschüler unter der geballten Last der auf seiner Kleidung angebrachten Dolce & Gabbana-Logos zusammengebrochen. Mike B. (18) überlebte nur deshalb, weil der Rettungsdienst rechtzeitig alarmiert wurde.

"Es war schrecklich", erklärte sein bester Freund Andy (19), der alles mitansehen musste. "Mike war angezogen wie immer: Schuhe, Hose, Gürtel, Uhr – alles von D&G. Als wir ein wenig bummelten, war er schon etwas wackelig auf den Beinen. Dann probierte er an so einem Stand vor einem Laden eine Sonnenbrille von Dolce & Gabbana aus. Sobald er sie aufgesetzt hatte, begann er plötzlich zu schwanken und brach dann zusammen wie ein Kartenhaus."
Routine: Sanitäter schneiden einen völlig überlasteten Teenager aus seinen Klamotten
Glücklicherweise gelang es eilends alarmierten Sanitätern, die Brille zu entfernen und den jungen Mann mit einer Rettungsschere aus seinen teuren Klamotten herauszuschneiden. Obwohl Mike B.s Gesundheitszustand - er erlitt schwere Prellungen - mittlerweile stabil ist, muss er noch eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.
Da in jüngster Zeit immer wieder Jugendliche unter der Last völlig überdimensionierter Designer-Logos (auch Gucci, Ed Hardy) zusammengebrochen sind, warnen die Gesundheitsbehörden ausdrücklich davor, mehr als ein Logo pro zehn Kilogramm Körpergewicht zu tragen.
ssi



Kommentare einblenden