Newsticker

Donnerstag, 22. Juli 2010

Trennung: Lothar Matthäus zieht vorübergehend in "Bild"-Redaktion ein

Wenn Matthäus aufsteht, herrscht oft schon Hochbetrieb in der Redaktion.
Berlin (dpo) - Wegen der bevorstehenden Trennung von seiner Gattin Liliana (22) ist Lothar Matthäus (49) vorübergehend in die Redaktion von Bild, Deutschlands zweitgrößter Tageszeitung, eingezogen. Der Rekordnationalspieler, der schon in der Vergangenheit mehrmals im Jahr zu Gast war, hatte sich zuletzt ohnehin täglich im Axel-Springer-Haus in Berlin aufgehalten.

"Das ist für alle Beteiligten am sinnvollsten", erklärte Matthäus, der in der Bild-Redaktion überhaupt erst von der Untreue seiner Frau erfahren hatte. "Ich kann jetzt nicht nach Hause zurück. Ich brauche einen Ort, wo ich alleine für mich trauern kann - wie hier, zwischen all den Redakteuren, die sich so rührend um mich kümmern."
Freunde von Lothar Matthäus halten diesen Schritt für einen klugen Schachzug. "Was Lothar jetzt braucht, sind wahre Freunde wie Franz Josef Wagner, die ihn in Schutz nehmen", findet etwa ein langjähriger Vertrauter von Matthäus. "Mit ihnen kann er sich ganz privat über seine Probleme austauschen."
Weitere Gründe dafür, vorübergehend bei Bild Unterschlupf zu suchen, sind laut Matthäus, dass im hochmodernen Springer-Newsroom praktischerweise alle Nachrichten über seine Trennung zusammenlaufen und Liliana zudem immer weiß, wo sie ihren Noch-Ehemann erreichen kann, falls sie ihre Sicht der Dinge darstellen möchte.
ssi; Foto rechts (Screenshot Bild): Fühlt sich sichtlich wohl in der Bild-Redaktion: seinen Schmerz für sich behaltender Matthäus.



Kommentare einblenden

Reklame