Newsticker

Montag, 22. November 2010

Papst erlaubt, Kondome über den Kopf zu ziehen, mit der Nase aufzublasen und platzen zu lassen

Rom (dpo) - Sensationelle Neuigkeiten aus Rom! Papst Benedikt XVI. hat erstmals das strikte Verbot von Kondomen gelockert. Kondome über den Kopf zu ziehen, mit der Nase aufzublasen und platzen zu lassen, ist damit ab sofort in begründeten Einzelfällen erlaubt.
"Etwa wenn eine Party noch nicht so richtig in Schwung ist oder wenn einem einfach nur langweilig ist", erläuterte Benedikt XVI. in einem Interview für das demnächst erscheinende Buch "Licht der Welt". "In solchen Extremsituationen kann der Gebrauch von Präservativen zur allgemeinen Erheiterung im einen oder anderen Fall gestattet werden."
Vatikansprecher Federico Lombardi erläuterte am Sonntag in Rom, die Äußerungen des Papstes bedeuteten keine 'revolutionäre Wende'. Nach wie vor sollten Kondome nur im Ausnahmefall zum Platzen gebracht werden: "Hätte Gott gewollt, dass die Menschen immer nur Spaß haben, hätte er die katholische Kirche niemals zugelassen."
ssi; Foto rechts: War bislang nur Protestanten und Atheisten erlaubt: Frecher Partyspaß; Foto links: Wird Präservative demnächst auch für Ministranten erlauben: Papst Benedikt XVI.

Der Papst im Postillon-Archiv:
Wunder in Spanien: Papst heilt Gläubige von übersinnlichen Wahnvorstellungen
Vatikan verurteilt "Twilight"-Hysterie
Päpstliches Handgelenk gebrochen
Williamson geleugnet