Newsticker

Freitag, 31. Dezember 2010

Blick in die Zukunft: So wird das Jahr 2011

(dpo) - Und wieder geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Doch was bringt 2011? Der Postillon hat Tarotkarten um Glaskugeln gelegt, Tiereingeweide gependelt, Kaffeesätze aus Glückskeksen gelesen, Horoskope in Blei gegossen und präsentiert seinen Lesern exklusiv was uns im kommenden Jahr mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erwartet:

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Deutsche Bank stellt Geldautomaten mit "Doppelt-oder-nichts"-Funktion auf

Frankfurt a.M. (dpo) - Rien ne va plus! Die Deutsche Bank hat heute angekündigt, ihre Geldautomaten deutschlandweit mit einer "Doppelt-oder-nichts"-Funktion auszustatten. Kunden, die Geld abheben wollen, haben damit künftig die Möglichkeit, ohne Mehrkosten den eingegebenen Betrag mit einem Zug am Hebel noch vor der Auszahlung zu verdoppeln – oder vollständig zu verlieren.

Newsticker (129)

++++ Ramsch: Neuer Stringtanga schon bei erstem Tragen im Arsch ++++
++++ Taubenschlag: Züchter tot ++++
++++ Bereit für Abschlussprüfung: Diamantenhändlerazubi kann Karate ++++
++++ Passen zusammen: Eber ist dumm wie Sau ++++

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Kind "schreit vor Glück", weil es für Zalando Schuhe anfertigen darf

Hat dank Deutschlands größtem Schuhshop einen sicheren Job und schreit deshalb wie in der beliebten Werbekampagne gefordert: Kind mit 11-Stunden-Tag.

Dienstag, 28. Dezember 2010

Bahn kompensiert winterbedingte Zugausfälle mit Leihdraisinen

Berlin (dpo) - Na endlich: Die Deutsche Bahn hat angekündigt, die zahlreichen Zugausfälle mit dem Einsatz von Draisinen zu kompensieren. Reisende, die an eingeschneiten Bahnhöfen festsitzen, können damit auf eigene Faust auf den vereisten Strecken ihr Glück versuchen. Die kompakten Handwagen können ab sofort an jeder Haltestelle zum regulären Fahrpreis entliehen und am Zielbahnhof wieder abgegeben werden.

Newsticker (128)

++++ Wirkt auf den ersten Blick nackt: Schlumpf im Blaumann ++++
++++ Diebstahl: Kleiner dicker Hund mit plattem Gesicht gemopst ++++
++++ Umsonst gebacken: Pustekuchen ++++
++++ Schmiergeld: Korrupter Kfz-Mechaniker lässt sich Ölwechsel bezahlen ++++

Montag, 27. Dezember 2010

Papst beendet Kriege, Hungersnöte und religiöse Verfolgung durch Weihnachtsbotschaft

Rom (dpo) - Bravo Benedikt! Wie erst jetzt deutlich wurde, hat der Papst mit seiner diesjährigen Weihnachtsbotschaft vor Zehntausenden Gläubigen auf dem Petersplatz sämtliche Kriege und Hungersnöte sowie religiöse Verfolgung weltweit ein für allemal beendet.

ebay nach Überlastung wieder erreichbar

San José, Berlin (dpo) - 3...2...1...keins: Das dürften sich viele Schnäppchenjäger in den letzten Tagen gedacht haben, denn das Internetauktionshaus ebay war immer wieder nicht erreichbar. Der Konzern begründete die Ausfälle mit der ungewohnt hohen Anzahl an laufenden Auktionen, durch die die Server heillos überlastet waren.

Freitag, 24. Dezember 2010

Deutsches Geflügel feiert Weihnachten mit traditionellem Brutzeln im Ofen

Foto (dennis crowley, CC2.0): Mag's an Weihnachten mollig warm und liegt deshalb mit Speck bedeckt im Ofen: Truthahn.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Jesus Christus hasst Weihnachten

Himmel (dpo) - Jesus Christus, Gottes Sohn, hat heute gegenüber dem Postillon zugegeben, dass er seine Geburtstagsfeier an Weihnachten auf den Tod nicht ausstehen kann. Nahezu alles an dem Fest mache ihn wütend.
"Es ist furchtbar", so der Erlöser. "Seit über 2000 Jahren muss ich mir die Geschichte meiner eigenen Geburt wieder und wieder anhören. Hirten hier, Engel da – das war anfangs noch schmeichelhaft, nervt aber spätestens seit dem 13. Jahrhundert!" Vor allem aber wolle er nichts mehr darüber hören, ob das Jungfernhäutchen seiner Mutter nach seiner Geburt noch intakt gewesen sei.

Newsticker (127)

++++ Enthüllungen aus dem Schweinestall: Fleischbranche zittert vor QuiekiLeaks ++++
++++ Wegen weihnachtlichem Umsatzplus: Parfümeriebesitzer singt Eau du Fröhliche ++++
++++ Nackt auf dem Pferd: Ritter ist entrüstet ++++
++++ Walnüsse knacken: Neuer Extremsport für Tauchfans ++++
++++ Eitel: Magnet hätte gern was Schönes zum Anziehen ++++

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Trainerentlassung soll 1. FDP vor dem Abstieg retten

Berlin (dpo) - Kurz vor Ende einer verkorksten Hinrunde mit einer Bilanz von nur wenigen Prozentpunkten geht das Gespenst des Abstiegs beim Traditionsverein 1. FDP um. Schon fordern immer mehr Funktionäre und die wenigen verbliebenen Fans die Entlassung des langjährigen Erfolgstrainers Guido Westerwelle.

Dienstag, 21. Dezember 2010

Wegen schlechten Wetters: Schnee wird nicht rechtzeitig ausgeliefert

Berlin (dpo) - Als wären das Chaos an den Flughäfen und die ständig verspäteten Züge noch nicht genug: Aufgrund des schlechten Wetters scheint es jetzt auch noch Engpässe beim Schneenachschub zu geben. Das bestätigte heute Jörg Hotzke, ein Sprecher des Verkehrsministeriums, gegenüber dem Postillon.

Newsticker (126)

++++ Crash an der Wallstreet: Taxifahrer missachtete Vorfahrt ++++
++++ Die dunkle Seide der Macht: Imperator trägt schwarze Robe ++++
++++ Paradox: Mann hält sich mit Gelegenheitsjobs als Tauchlehrer über Wasser ++++
++++ Studie: Durchschnittlicher Rollenspieler würde keine 5 Minuten im Mittelalter überleben ++++

Montag, 20. Dezember 2010

Gleißender Feuerball für kurze Zeit am Himmel aufgetaucht

Hamburg (dpo) - Panik in der Hansestadt! In Hamburg wurden heute in den späten Morgenstunden tausende Menschen in Angst und Schrecken versetzt, als ein mysteriöser gleißender Feuerball am Himmel auftauchte. Obwohl der ganze Spuk nur rund fünf Minuten dauerte, hinterließ das merkwürdige Phänomen bei vielen einen bleibenden Eindruck.

Sonntag, 19. Dezember 2010

Das Wort zum Sonntag (102)

Es kommentiert Gotthilf von Düchting (CDU-Innenminister a.D.)*:
Ich weiß gar nicht, was alle dagegen haben, dass Karl Theodor zu Guttenberg seine Gattin mit nach Afghanistan genommen hat. Im Gegenteil: Wenn alle Soldatinnen und Soldaten an der Front einfach ihren Partner einfliegen lassen würden, dann könnte das durchaus einen positiven Einfluss auf die Moral der Truppe haben.
Während die Männer Mädchenschulen bauen und Taliban schießen gehen, würden die Frauen im Lager mit dem Feldwedel für Ordnung sorgen, die Gulaschkanone bedienen und Löcher in den kugelsicheren Westen stopfen.
Auch dass Kerner seine Sendung in Afghanistan aufzeichnete, sollte Schule machen. Warum sollte das nächste Musikantenstadl mit Andy Borg nicht in Kundus stattfinden? Als angenehmen Nebeneffekt könnte man damit die Taliban auf lange Sicht vertreiben. Oder wie sieht es mit "Wetten dass ..?" aus? Kandidaten könnten über fahrende Panzer springen, Tretminen am Geschmack erkennen oder nur am Geruch erraten, ob in einem Auto, das trotz Haltsignal auf einen Checkpoint zufährt, Terroristen oder eine Großfamilie sitzt.
Ich frage Sie deshalb: Warum sollten wir überhaupt in Afghanistan kämpfen, wenn wir es nicht zu unserem eigenen Vergnügen ausschlachten dürfen?
*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.
ssi; Cartoon: bob schroeder

Samstag, 18. Dezember 2010

Links! Zwo! Drei! Vier! (62)

Täterätäääää! Dschingderassa Bumm Bumm Bumm! Jeden Samstag neu: Der Chefredakteur persönlich stellt nicht zwei, nicht drei - nein, vier interes- oder amüsante Fundstücke aus dem weltweiten Internetz vor.

Freitag, 17. Dezember 2010

Termin für Papstbesuch überschneidet sich mit düsterer Prophezeiung

Rom (dpo) - Ist der Papst in Gefahr? Bibelhistoriker haben eine Prophezeiung entdeckt, die sich exakt mit dem für 22. bis 25. September 2011 geplanten Papstbesuch in Deutschland überschneidet, bei dem Benedikt XVI. auch eine Rede im Bundestag halten will.

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Seehofer fordert Einwanderungsstopp für Schneemänner


München (dpo) - Der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich besorgt über den exponentiellen Zuwachs an Schneemännern in Deutschland geäußert und im Zuge dessen einen Einwanderungsstopp gefordert.
"Seit Mitte November hat sich die Zahl der Schneemänner in Deutschland ver-x-facht", beklagte sich der CSU-Politiker gegenüber dem Postillon. "Keiner davon spricht Deutsch. Es ist doch klar, dass sich Zuwanderer aus anderen Kulturkreisen insgesamt schwerer tun. Daraus ziehe ich auf jeden Fall den Schluss, dass wir keine zusätzliche Schneemann-Zuwanderung brauchen."

Newsticker (125)

++++ Herzlos: Organhändler liefert nicht ++++
++++ Polaroid: Eisbär ++++
++++ Nicht ungewöhnlich: Herrenloses Damenrad ++++
++++ Tragikomisch: Zigarettenpausenclown an Lungenkrebs gestorben ++++

Mittwoch, 15. Dezember 2010

CIA veröffentlicht aktualisiertes Fahndungsfoto von Osama bin Laden

Foto: Hat sich sichtlich verändert: Osama bin Laden 1997 und in einer Computersimulation von heute.
Washington (dpo) - Kriegen sie ihn jetzt endlich? Die CIA, der Auslandsnachrichtendienst der Vereinigten Staaten, hat heute ein aktualisiertes Fahndungsfoto von Osama bin Laden, dem meistgesuchten Terroristen der Welt, veröffentlicht.

Dienstag, 14. Dezember 2010

Die Guttenbergs ziehen nach Afghanistan

Foto (Bundeswehrfotos, CC-2.0): Zeigen der Truppe, dass man auch in Afghanistan mit Partner unterwegs sein kann: KTG und Steffi im Kampfanzug.
Kundus, Berlin (dpo) - Karl Theodor zu Guttenberg und seine Gattin Stephanie haben gestern am Rande ihres Truppenbesuchs in Kundus mit der Ankündigung für Aufregung gesorgt, dass sie ihren Wohnsitz vollständig nach Afghanistan verlegen werden.

Newsticker (124)

++++ Stellungnahme: Kamasutra-Leser droht: "Ich kann auch anders!" ++++
++++ Verwöhnt: Scheich lässt sich gerne von vorne bis hinten Beduinen ++++
++++ NORA-Abdruck am Hintern: Thomas Anders setzte sich auf seine vier Buchstaben ++++
++++ Xenophobie: Miss Universe bisher immer von der Erde ++++

Montag, 13. Dezember 2010

Ehemalige DDR-Politiker distanzieren sich von FDP

Berlin, Kiel (dpo) - Ehemalige DDR-Politiker haben heute auf einer Pressekonferenz parteiübergreifend jedwede Parallele zwischen dem aktuellen Zustand der FDP und der Spätphase der Deutschen Demokratischen Republik, wie sie Wolfgang Kubicki am Wochenende äußerte, empört zurückgewiesen.

Sonntag, 12. Dezember 2010

Das Wort zum Sonntag (101)

Es kommentiert Peter Hohne (ZDF-Moderator und Christ)*:
Ja leak mich doch am Arsch! Anscheinend versucht Schweden, uns Deutsche aufs Dreisteste zu kopieren. Erst klaut uns das Volk der WikiLeaksinger die Idee, einen prominenten Ausländer wegen Vergewaltigung hinter schwedische Gardinen zu bringen. Dann verleihen sie den Friedensnobelpreis medienwirksam an einen leeren Stuhl, obwohl XXXLutz schon vor Jahren die Wichtigkeit des beliebten Sitzmöbels erkannt und dem Stuhl ein gigantisches rotes Monument errichtet hat. Und gestern schnappen uns die Schweden auch noch die Terroranschläge, auf die wir seit Wochen warten, vor der Nase weg.
Zu dieser Dreistigkeit fällt mir nur noch eins ein: Alter Schwede!
*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.
ssi; Cartoon: bob schroeder

Samstag, 11. Dezember 2010

Links! Zwo! Drei! Vier! (61)

Täterätäääää! Dschingderassa Bumm Bumm Bumm! Jeden Samstag neu: Der Chefredakteur persönlich stellt nicht zwei, nicht drei - nein, vier interes- oder amüsante Fundstücke aus dem weltweiten Internetz vor.

Freitag, 10. Dezember 2010

Rumänischer Nachtblutspendedienst eröffnet Filiale in Berlin

Berlin (dpo) - In Kreuzberg wird heute abend die Eröffnung der deutschlandweit ersten Filiale des rumänischen Nachtblutspendevereins "Donare de sânge" gefeiert. Wie der Name schon sagt, ist der Dienst, der bereits in mehreren europäischen Hauptstädten Niederlassungen gegründet hat, dafür bekannt, seine Pforten erst unmittelbar nach Sonnenuntergang zu öffnen.

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Commissioner: WikiLeaks-Gründer Assange hat sich gut in U-Haft eingelebt

London (dpo) - Gute Nachrichten aus England! Offensichtlich hat sich der kürzlich inhaftierte WikiLeaks-Gründer Julian Assange bereits ausgezeichnet in seine neue Situation als U-Häftling eingelebt.
Metropolitan Police Commissioner Paul Stevens erklärte heute gegenüber der britischen Tageszeitung The Postillon: "Ich habe keine Ahnung, wie wir es ohne Julian bisher ausgehalten haben. Der Junge bringt wohl irgendwie Glück. Seit er da ist, konnte keiner unserer Häftlinge mehr entkommen, weil ihre Fluchtpläne plötzlich wie von Geisterhand am Schwarzen Brett hingen."

Newsticker (123)

++++ Herzinfarkt: Priester stirbt beim Versuch, Springteufel zu exorzieren ++++
++++ Sensation: Längliches, wirbelloses Tier erzeugt Wurmloch ++++
++++ Figurbewusst: Zombie schwört auf Schlankheitspupillen ++++
++++ Eitel: Pfau legt Spiegelei ++++

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Wie kann das Ansehen Deutschlands in Afghanistan verbessert werden?

Berlin (dpo) - Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass zwei Drittel der afghanischen Bevölkerung dem Engagement des Westens im Allgemeinen und Deutschlands im Speziellen in ihrem Land ein negatives Zeugnis ausstellen.
Der Postillon hat gewohnt professionell recherchiert und stellt seinen Lesern hiermit exklusiv die erfolgsversprechendsten Maßnahmen, mit deren Hilfe Deutsche im afghanischen Ausland bald wieder mehr Ansehen genießen als Ausländer in Deutschland:

Dienstag, 7. Dezember 2010

Mann erhält 50.000 Euro Entschädigung, weil er Spam-E-Mail trotz Spamfilter erhalten hat

Königs Wusterhausen (dpo) - Marko Bennecke aus Königs Wusterhausen steht nach einem unangenehmen E-Mail-Erlebnis zwar noch immer unter Schock, darf sich aber wenigstens über einen stattlichen Betrag an Schmerzensgeld freuen.

Newsticker (122)

++++ Nach Betriebsfeier: Betrunkene Taxifahrer kommen nicht nach Hause ++++
++++ Clever: Intellektuelle Prostituierte geht auf den Gedankenstrich ++++
++++ Nach Jahren der Ruhe: Altes Möbelstück wird wegen Renovierungsarbeiten verrückt ++++
++++ Sehr entgegenkommend: Geisterfahrer mit Warnblinker ++++

Montag, 6. Dezember 2010

USA vermuten, WikiLeaks ist im Besitz von Masseninformationswaffen

Washington (dpo) - US-Außenministerin Hillary Clinton hat heute in einer Pressekonferenz im Weißen Haus den dringenden Verdacht geäußert, dass die Enthüllungsplattform WikiLeaks über Masseninformationswaffen verfügt ("weapons of mass information").
"Da WikiLeaks keine Informationsinspektoren an seine Server lässt, wissen wir natürlich nicht wirklich, was sie noch alles gegen uns in der Hand haben – aber das kann man immer noch hinterher prüfen", so Clinton. "Auch der Gedanke, dass dieser kranke Diktator Julian Assange selbstherrlich über sein Enthüllungsnetzwerk herrscht, sollte jeden Demokraten erschauern lassen."

Sonntag, 5. Dezember 2010

Das Wort zum Sonntag (100)

Es kommentiert Daniel Doyle (US-Republikaner und Korrespondent FoxNews)*:
Organisationen wie WikiLeaks gefährden den Weltfrieden und müssen deshalb bekämpft werden wie Terroristen: ohne Sinn und Verstand und mit möglichst viel Kollateralschaden. Auch Julian Assange muss ab sofort mit der gleichen Intensität gejagt werden wie Osama bin Laden.
Leider gibt ihm das mindestens neun Jahre Zeit, um weiter amerikanisches Versagen im Kampf gegen al-Qaida und WikiLeaks offen zu legen. Vielleicht sollten Diplomaten und Geheimdienste deshalb künftig in ihren Berichten einfach immer exakt das Gegenteil dessen schreiben, was sie gerade meinen -- etwa "Guido Westerwelle ist unglaublich kompetent" oder "Seehofer hat Vernunft und Anstand".
Wir bei FoxNews praktizieren diese Taktik - wie auch unsere deutschen Kollegen von Bild - schon seit Jahren.
*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.
ssi; Cartoon: bob schroeder

Samstag, 4. Dezember 2010

Links! Zwo! Drei! Vier! (60)

Täterätäääää! Dschingderassa Bumm Bumm Bumm! Jeden Samstag neu: Der Chefredakteur persönlich stellt nicht zwei, nicht drei - nein, vier interes- oder amüsante Fundstücke aus dem weltweiten Internetz vor.

Freitag, 3. Dezember 2010

Kurznachrichtenüberblick (3) - WM-Boykott, Streusalz, Massenpanik, Herrenlose Koffer

England will WM 2018 boykottieren
Zürich (dpo) - Die Vergabe der WM 2018 nach Russland hat Mitbewerber England, der zuvor Korruption bei der Vergabe bemängelt hatte, zutiefst enttäuscht. Der englische Fußballverband FA hat deshalb angekündigt, man werde das Turnier durch ein peinliches Ausscheiden in der Qualifikation boykottieren.
Foto (Bobbie, CC-2.0): Wollen WM 2018 durch ein Aus in der Qualifikation boykottieren: Englische Nationalspieler.


Donnerstag, 2. Dezember 2010

Newsticker (121)

++++ Modern modern: Karteileichen bei Facebook ++++
++++ Neue Bestimmungsmethode für Alter von PKW: Jahresringe von Duftbaum zählen ++++
++++ Überfordert: Geigerzähler verliert bei Opernaufführung den Überblick ++++
++++ Villenlos: Verarmtem Millionär ist egal, auf welcher Parkbank er schläft ++++

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Studie: Ladendiebstahl deutlich günstiger als Bezahlen

Nürnberg (dpo) - Von wegen "Verbrechen lohnt sich nicht": Wissenschaftlern der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg ist der Nachweis gelungen, dass Ladendiebstahl den Geldbeutel deutlich weniger strapaziert als das traditionelle Bezahlen an der Kasse. Besonders bei vermeintlich teueren Anschaffungen kann der sogenannte Fünf-Finger-Rabatt punkten.