Newsticker

Montag, 25. April 2011

Kleiner Timmy (9) stellt nach Osterbraten fest, dass sein Kaninchen verschwunden ist

Saarbrücken (dpo) - Dabei fing das Osterfest für den kleinen Timmy so gut an: Doch kurz nachdem der Neunjährige gemeinsam mit seinen Eltern einen überaus zarten und schmackhaften Festtagsbraten zu sich genommen hatte, musste er feststellen, dass sein geliebtes Kaninchen Billy (2) spurlos verschwunden war. Seitdem sucht Timmy die gesamte Nachbarschaft nach seinem langohrigen Freund ab.

Timmys einziger Trost: Leckerer Festtagsbraten
"Als ich Billy am Abend davor noch kurz vor dem Einschlafen gestreichelt habe, war alles wie immer", so Timmy traurig. "Am Sonntag hat dann der Braten, den meine Mutter gemacht hat, so lecker geschmeckt, dass ich Billy zur Feier des Tages mit einer Karotte füttern wollte."
Doch der Stall des Langohrs war leer.
Bei seiner aufopferungsvollen Suche beruhigt sich Timmy, dem der Festtagsbraten immer noch angenehm im Magen liegt, mit dem Gedanken, dass ein derart fettes Kaninchen nicht weit gekommen sein kann.
Auch die Tatsache, dass Billy sein Fell im Werkzeugschuppen der Familie vergessen hat, lässt den kleinen Timmy auf eine baldige Rückkehr seines Kaninchens hoffen.
ssi; Foto rechts: cyclonebill, CC BY-SA 2.0