Newsticker

Freitag, 29. April 2011

Unglaublich: Engländer und Engländerin heiraten!

London (dpo) - Wer hätte das gedacht? In der britischen Hauptstadt London haben heute ein Engländer (28) und eine Engländerin (29) geheiratet. Die Hochzeit schlug Menschen auf der ganzen Welt in ihren Bann – wohl auch, weil eine solche Zeremonie zwischen zwei Engländern in Großbritannien nur rund 230.000 mal pro Jahr stattfindet.

"Es ist unglaublich", schwärmte Greg Jones (44), einer der Schaulustigen, die zu Hunderttausenden nach London geströmt sind, um diesem absolut gewöhnlichen Ereignis beizuwohnen. "Offensichtlich haben sich diese beiden Menschen, mit denen mich persönlich nichts verbindet und die mich wahrscheinlich für bürgerlichen Abschaum halten, dazu entschlossen, ihre Beziehung vertraglich zu fixieren. Ich bin unendlich gerührt."
Krass: Der Bräutigam in einem Auto
Auch im Ausland seufzten Millionen Menschen aller erdenklichen Nationalitäten zufrieden, während sie die Trauung der Engländerin und des Engländers in Fernsehen, Radio und Internet verfolgen. "Dass ich das noch erlebe, dass zwei Engländer ausgerechnet in der englischen Hauptstadt London heiraten", freute sich etwa Sonja Pfulz aus Aue auf Anfrage des Postillon. "Allerdings finde ich es schade, dass nicht auch die Hochzeitsnacht live übertragen wird."
Nach dem weltweiten Medienhype zur Hochzeit der beiden Engländer, der kurzzeitig sämtliche Atomkatastrophen und Bürgerkriege in den Hintergrund rücken ließ, dürfte nun wieder Ruhe einkehren – allerdings nur bis Samstag, 14 Uhr: Dann nämlich wollen sich zwei weitere Engländer in der englischen Kleinstadt Sheringham standesamtlich das Ja-Wort geben.
ssi; Foto: Alexandre Goulet / Nick Warner, CC BY-SA 3.0