Newsticker

Montag, 30. Mai 2011

Frau wirft Ball korrekt

Hamburg (dpo) - Fake oder echt? Ein kürzlich aufgetauchtes YouTube-Video sorgt für handfesten Streit. Es zeigt eine junge Frau im Park, die einen Ball offenbar vollkommen korrekt wirft. In den Kommentaren und in zahlreichen Expertenforen wird nun diskutiert, ob so etwas anatomisch und physikalisch überhaupt möglich ist.

Das Erstaunliche: Weder klappt die Frau ihren Arm kurz vor dem Wurf seltsam ab, wodurch der Ball eher senkrecht in die Höhe geschleudert wird, noch lässt sie ihn zu spät los. In beiden sonst für das weibliche Geschlecht üblichen Fällen wäre das Projektil nach ein bis drei Metern auf den Boden gefallen und nicht rund 10 Meter weiter in den Händen eines Mitspielers gelandet.
Anatomisch überhaupt möglich?
Kein Wunder, dass das Video die über 50.000 YouTube-Nutzer, die es bereits angeklickt haben, in zwei Lager spaltet. Die einen glauben, dass hier mit Photoshop und dem Computer nachgeholfen wurde – so wie User Bennster1992: "Fail! Ich habe mir das Video hundertmal angesehen und ich bin sicher, dass irgendwas mit dem Schatten nicht stimmt. :-oVielleicht haben die den Ball reinanimiert?"
Andere wiederum sind davon überzeugt, dass es sich bei der vermeintlichen Dame in Wirklichkeit um einen zierlichen Mann mit Perücke oder eine/n Transsexuelle/n handelt.
Experten für Bildbearbeitung sowie Sportmedizinier gehen trotz dieser Spekulationen inzwischen davon aus, dass das Video echt ist. Immerhin zeigt es auch, wie die junge Frau wenige Sekunden später vergeblich versucht, den zurückgeworfenen Ball wieder zu fangen, indem sie unkoordiniert und viel zu spät in die Hände klatscht.
ssi