Newsticker

Freitag, 3. Juni 2011

EHEC: Aigner empfiehlt, komplett auf Essen und Trinken zu verzichten

Hat selbst seit Tagen nichts gegessen: Aigner
Berlin (dpo) - Nachdem bekannt wurde, dass spanische Gurken nun doch nicht verantwortlich für die Verbreitung des gefährlichen EHEC-Erregers sind, hat Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) der Bevölkerung Deutschlands geraten, in den kommenden Wochen gänzlich auf den Verzehr von Nahrungsmittel und Getränken zu verzichten.
"Wir wissen immer noch nicht, welche Nahrungsmittel den Erreger übertragen", so Aigner auf einer Pressekonferenz. "Deshalb verspricht nur ein vorläufiger kompletter Verzicht auf Speisen und Flüssigkeiten jeglicher Art sicheren Schutz gegen die Weiterverbreitung des Bakteriums."
Sämtliche Supermarktketten und Gastronomiebetriebe Deutschlands wollen Aigners Empfehlung Folge leisten und haben bereits alle Nahrungsmittel und Getränke aus dem Sortiment genommen.
Mediziner sind zuversichtlich, dass bei einer konsequenten Umsetzung von Aigners Empfehlung EHEC – auch mangels geeigneter Wirtskörper – binnen weniger Wochen besiegt sein dürfte.
Foto: Aigner, CC BY-SA 3.0

Mehr zu EHEC im Postillon-Archiv:
Offensichtlich betrunkene Schweinegrippe pöbelt gegen EHEC-Hype
EHEC: Gesundheitsministerium empfiehlt, spanische Gurken nur noch mit Kondom zu genießen