Newsticker

Freitag, 24. Juni 2011

Mähdrescher zerlegt Bett im Kornfeld und verletzt Mann mit Gitarre schwer

Dülmen-Rorup (dpo) - Zu einem schmerzhaften Zwischenfall kam es heute in der Nähe des Ortes Dülmen-Rorup (Münsterland). Dort fuhr ein Bauer mit seinem Mähdrescher über ein in seinem Kornfeld stehendes Bett und verletzte einen darin liegenden alten Mann (69) schwer. Bett und Gitarre des Unbekannten wurden dabei völlig zerstört.

Schwer verletzt: Alter Mann
"Es war schrecklich", schildert Frank Westernhacht (44), der Fahrer der Erntemaschine, sein Erlebnis. "Ich mähe gerade friedlich mein Kornfeld und da höre ich plötzlich ganz leise jemanden singen. Während ich mich noch frage, ob ich mir das einbilde, fahre ich auch schon über ein Bett, in dem so ein alter Kerl liegt."
Westernhacht besteht darauf, dass das Gesicht des Mannes, der sofort ins Krankenhaus gebracht wurde, schon vorher so grässlich ausgesehen habe.
Die Polizei geht davon aus, dass sich der übertrieben gut gebräunte alte Mann gedacht haben müsse, ein Bett im Kornfeld, das sei immer frei. Ein Sprecher: "Denn es ist Sommer und was ist schon dabei, ein wenig zu träumen, wenn die Grillen singen und es nach Heu duftet?"
Angesichts dieses Unfalls dürfte jedoch klar sein, dass es sich dabei um einen Trugschluss handelte. Zwar werde, so ein behandelnder Arzt, der alte Mann überleben, aber er werde wohl nie wieder singen können.
ssi; Foto links: Hinrich, CC BY-SA 2.0, Foto rechts [M]: Elke Wetzig Elya, CC BY-SA 3.0



Kommentare einblenden