Newsticker

Mittwoch, 3. August 2011

Nachgefragt: So denken die Bürger über Geißlers Goebbels-Zitat

Stuttgart (dpo) - "Wollt ihr den totalen Krieg?" Mit diesem Zitat aus der Sportpalastrede (1943) von Reichspropagandaminister Joseph Goebbels hat Heiner Geißler bei der Präsentation des Stresstests zum Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 zumindest in den Medien für viel Aufsehen gesorgt.
Doch was denken der kleine Mann und die kleine Frau von der Straße über die Wortwahl des CDU-Urgesteins?  
Der Postillon hat sich umgehört:

Anselm H. (97), Frührentner:
"Der kann doch nicht einfach sagen, was er will. Früher hätten wir so einen wie Geißler ins KZ gesteckt."


Peter B. (36), IT-Experte:
"Jedem das Seine, aber Nazizitate empören eben die Menschen in Deutschland über alles. Geißler, für den eine solche Provokation sicherlich ein innerer Reichsparteitag ist, sollte sich lieber um seinen Job als Schlichter kümmern. Arbeit macht frei."


Tamara J. (24), Studentin:
"Dass Geißler gefragt hat "Wollt ihr den totalen Krieg?" finde ich nicht so schlimm. Mich besorgt eher, dass die beiden Streitparteien anschließend frenetisch "JA!" gebrüllt haben."


Horst N. (33), Call-Center-Mitarbeiter:
"Ich wundere mich, wie jemand angesichts eines megalomanischen Großbauprojekts, das mit staatlicher Gewalt durchgesetzt wird, überhaupt an das dritte Reich denken kann."


Heiner G. (81), CDU-Politiker:
"Ich als zufällig ausgewählter Passant finde, dass Heiner Geißler einfach ein gottverdammtes Genie ist und sich alles erlauben kann. Ein Blick in die wunderschönen Augen dieses Teufelskerls und schon habe ich ihm verziehen."


Hilde W. (61), Hausfrau:
"Ich habe das Gefühl, die Journalisten reiten nur so auf diesem Zitat herum, damit sie im Sommerloch etwas zu berichten haben. He, Moment mal! Schreiben Sie etwa mit?"

ssi



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger