Newsticker

Sonntag, 11. September 2011

Neue Verschwörungstheorie: Stecken Verschwörungstheoretiker hinter den Anschlägen vom 11. September?

New York, Washington (dpo) - Pünktlich zum Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 macht eine neue Verschwörungstheorie die Runde. Ihr zufolge wurden die verheerenden Attentate auf das World Trade Center und das Pentagon weder von Mitgliedern der Terrororganisation al-Qaida noch von der amerikanischen Regierung ("inside job") durchgeführt. Vielmehr sollen es Verschwörungstheoretiker gewesen sein, die die vier Flugzeuge entführten und anschließend in strategisch wichtige Ziele steuerten.

Ein Segen für Verschwörungstheoretiker: 9/11
"Bei großen Ereignissen wie den Anschlägen des 11. Septembers sollte man immer erst fragen 'cui bono?', also 'wem nützt es?'", erklärt Mark Shoemaker, Gründer der 9/11-Truth-Truth-Bewegung, die an eine Weltverschwörung der Verschwörungstheoretiker glaubt. "Al-Qaida ist zehn Jahre nach den Anschlägen empfindlich geschwächt und die USA sind von verlustreichen Kriegen angeschlagen. Die einzigen, die wirklich von 9/11 profitiert haben, sind Verschwörungstheoretiker."
Und tatsächlich: Seit dem 11. September 2001 konnten Gruppierungen wie die 9/11-Truth-Bewegung, die behauptet, nicht al-Qaida, sondern die US-Regierung stecke hinter den Anschlägen, regen Zulauf verzeichnen. Ihre Bücher (Täterwissen?) wurden zu Bestsellern.
Waren die Anschläge also vielleicht nur der Auftakt für die schleichende Übernahme der Weltherrschaft durch eine Gruppe von Verschwörungstheroetikern?
Die 9/11-Truther-Bewegung weist sämtliche Vorwürfe zurück. "Das sind alles nur infame Verschwörungstheorien, die von der amerikanischen Regierung gestreut und von den Mainstream-Medien verbreitet werden", erklärt einer der Autoren der Webseite 9/11 Komplott. "Außerdem: Haben die Terroranschläge nicht den 9/11-Truth-Truthern, die uns jetzt beschuldigen, letztlich am meisten genutzt?"
ssi; Foto rechts: TheMachineStops, CC BY-SA 2.0, Foto oben: NoHoDamon, CC BY-SA 2.0



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger