Newsticker

Samstag, 31. Dezember 2011

Ratgeber: So feiert man Silvester richtig

Berlin, Hamburg, München (dpo) - In wenigen Stunden ist es so weit: Deutschland feiert zum ersten Mal seit einem Jahr wieder Silvester. Damit an diesem besonderen Tag auch garantiert nichts schiefgeht, müssen Sie sich nur an die nützlichen Tipps aus dem großen Postillon-Ratgeber halten. So wird Ihre Silvesterparty ein voller Erfolg:

Konfetti zum Selberbasteln (anklicken)
Vorbereitung
1. Räumen Sie störende Tigerfelle aus dem Weg, wenn Sie vorhaben, imaginäre Gäste zu bedienen. Stolpergefahr!
2. Konfetti lässt sich ganz einfach selbst herstellen: Einfach Konfetti-Packung im Laden kaufen, aufreißen und später behaupten, Konfetti lasse sich ganz einfach selbst herstellen (Alternative: Postillon-Leserkonfetti).
3. Achten Sie darauf, dass Ihr Bleigießset bleifrei ist. Der Umwelt zuliebe! Auch herkömmliches Leitungswasser lässt sich hervorragend gießen.
4. Stellen Sie alle Uhren in Ihrer Wohnung um eine Stunde vor und lachen Sie sich ins Fäustchen beim Gedanken, dass später alle gegen 11 Uhr nach draußen rennen.

An Silvester herrscht ein strenger Dresscode
Während der Feier
1. Auch in diesem Jahr gilt das Motto "Brot statt Böller!" – denn Schießpulver schmeckt einfach nicht zum Käsefondue.
2. Trinken Sie sich Mut für später an. Nur wer furchtlos böllert, böllert richtig. Außerdem reduziert Alkohol das Schmerzempfinden für den Fall, dass Ihnen im Suff ein Ladykracher in der Hand explodiert.
3. Hüten Sie sich unter allen Umständen vor Luftschlangen.

Machen mehr her: Illegale Böller
Beim Böllern und um Mitternacht
1. Achten Sie nicht nur auf den Feuerwerkskörper. Auch der Feuerwerkscharakter ist wichtig – vor allem dann, wenn man nicht nur auf einen One-Night-Bang aus ist.
2. Mit Ohropax schützen Sie sich gegen ohrenbetäubenden Silvesterlärm und lästiges Warngeschrei, wenn Sie vergessen haben, einen brennenden Chinaböller D wegzuwerfen.
3. Ab Mitternacht ist das Netz überlastet. Rufen Sie etwaige Freunde daher schon eine Minute vor zwölf an und versuchen Sie, Ihre Neujahrswünsche lauter in den Hörer zu lallen als die anderen betrunkenen Telefonierer um Sie herum.
4. Fallen Sie grundlos fremden Menschen in die Arme und tun Sie dabei so, als wäre nur einmal im Leben Silvester, und nicht etwa jedes gottverdammte Jahr.

Am nächsten Morgen
1. Erinnern Sie sich an rein gar nichts mehr.

ssi; Foto rechts: Bundesarchiv, Bild 183-19000-0486 / CC-BY-SA