Newsticker

Freitag, 13. April 2012

Nordkorea feiert erfolgreichen U-Boot-Start


Pjöngjang (dpo) - Große Freude in der Demokratischen Volksrepublik Korea! Mehr als zwei Millionen Menschen feierten heute in Pjöngjang den ruhmreichen Start eines nordkoreanischen U-Bootes, indem sie drei Stunden lang in Reih und Glied applaudierten. Laut staatlicher Nachrichtenagentur KCNA war der zunächst als Raketenabschuss getarnte Stapellauf ein voller Erfolg.

Als Rakete getarnt: Nordkoreanisches U-Boot
"Alles verlief genau nach Plan", so die offizielle Stellungnahme der nordkoreanischen Regierung. Zunächst sei das U-Boot rund 150 Kilometer senkrecht nach oben gestiegen. Eine absichtlich herbeigeführte "Explosion" habe dann die nächste Phase initiiert: In rund 20 Einzelteilen landete das U-Boot exakt am Bestimmungspunkt westlich der koreanischen Halbinsel im gelben Meer, wo es sich inzwischen wieder zusammengesetzt hat.
Sorgen des UN-Sicherheitsrates, der U-Boot-Start diene der Stärkung des nordkoreanischen Atomprogramms, werden in Pjöngjang heruntergespielt. Kim Jong-Un höchstpersönlich erklärte, an Bord des U-Bootes befinde sich ein neuartiger Prototyp eines Unterwassersatelliten, der die Sicherheit und den Frieden in der Region stärken wird.
ssi



Kommentare einblenden

Reklame