Newsticker

Dienstag, 1. Mai 2012

Aufatmen in der Ukraine: Deutsche Politiker wollen Europameisterschaft fernbleiben

Kiew (dpo) - Die Erleichterung ist groß: Laut eigener Aussage will Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren Ministern empfehlen, von der EM in Polen und der Ukraine in sechs Wochen fernzubleiben, um gegen die Haftbedingungen der Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko zu protestieren. Damit sei das erklärte Ziel aller Menschenrechtsverstöße endlich erreicht, hieß es am Samstag aus ukrainischen Regierungskreisen.

Sie wurde geopfert, um Merkel & Co. fernzuhalten
"Schon seit Monaten halten wir Timoschenko nur aus diesem Grund widerrechtlich gefangen," verrät ein Regierungssprecher in Kiew. "Die Angst, Angela Merkel und die anderen deutschen Dumpfbacken könnten bei der EM auftauchen, war einfach zu groß. Diese furchtbaren Gestalten haben schon einmal eine schöne Meisterschaft ruiniert. Aber nicht mit uns! Wir wissen uns zu wehren."
Allerdings ist die Gefahr noch nicht vollständig gebannt. Als Sport- und Innenminister könnte Hans-Peter Friedrich die Spiele trotz des möglichen Boykotts besuchen, hieß es. "Da müssen wir uns noch etwas einfallen lassen," räumt der Sprecher ein. Doch sei man auch in diesem Fall zuversichtlich. Es werde bereits mit einer kruzifixfreien Zone sowie einem flächendeckenden Weißwurstverbot experimentiert.
dan, Foto rechts: EPP, CC BY 2.0

Weitere Politikartikel im Postillon-Archiv:
Hier!