Newsticker

Montag, 2. Juli 2012

Bitter! EM-Aus für Spanien nach nur sechs Spielen

Kiew (dpo) - Es ist eine herbe Enttäuschung für Casillas, Xavi, Iniesta & Co. Nach nur sechs Spielen schied die spanische Nationalmannschaft am Sonntagabend überraschend aus der EM aus und muss nun heute den Heimflug antreten. Dass auch der beim gestrigen Spiel deutlich unterlegene Kontrahent Italien raus ist, dürfte den zuletzt hoch favorisierten Stars aus Spanien nur schwachen Trost bieten.

Das Aus kommt vor allem deshalb überraschend, weil Spanien in Kiew gegen Italien deutlich mit 4:0 siegte – und das obwohl kein einziger Spieler die Nationalhymne sang.
Schwacher Trost: Hässliche Vase
"Wir können alle nicht begreifen, warum wir nach so einem deutlichen Sieg nicht mehr dabei sind", beklagte sich der spanische Kapitän und viermalige Welttorhüter Iker Casillas gegenüber Sport-Postillon. "Wir sind in Topform und hätten so gerne noch mehr gezeigt." Stattdessen wurden die Spanier mit einer hässlichen Vase und einem feuchten Händedruck von UEFA-Präsident Michel Platini abgespeist.
Ob sich Nationaltrainer Vicente del Bosque angesichts des überraschenden Ausscheidens seiner Mannschaft noch lange im Amt halten kann, ist indes fraglich. Schon bei der EM 2008 mussten die Spanier nach nur sechs Spielen die Heimreise antreten, bei der WM 2010 war nach sieben Spielen Schluss.
ssi; Foto oben: Iberia Airlines, CC BY 2.0, Foto: Zorro2212, CC BY-SA 3.0

Mehr vom Fußball im Postillon-Archiv:
Mysteriös: Hunderttausende Deutschlandfahnen über Nacht spurlos verschwunden
Holland boykottiert EM-Endrunde als Zeichen gegen Menschenrechtsverletzungen
Brasilien wieder nicht für Europameisterschaft qualifiziert



Kommentare einblenden