Newsticker

Sonntag, 14. Oktober 2012

Sonntagsfrage (35): Was soll die EU mit dem Friedensnobelpreisgeld machen?

Hurra! Die EU hat den Friedensnobelpreis gewonnen! In your face Schweiz! In your face Norwegen (und danke für den Preis)! In your face andere Länder, die nicht in der EU sind! Da stellt sich eigentlich nur noch die Frage, was mit dem Preisgeld von acht Millionen schwedischen Kronen (930.000 Euro) passieren soll. Und genau das will der Postillon mit freundlicher Unterstützung durch das Meinungsforschungsinstitut Opinion Control von Ihnen wissen:



Und hier noch die unglaublich spannenden Ergebnisse der letzten Ausgabe (5.408 Stimmen insgesamt):

Welche Strafe hätte der Kammerdiener des Papstes verdient?

Anderthalb Jahre Gefängnis (tatsächliche Strafe) (1,39%, 75 Stimmen)
Lebenslänglich Diener des Papstes (verstößt allerdings gegen Genfer Konventionen) (9,69%, 524 Stimmen)
Eiserne Jungfrau, Daumenschrauben und Streckbank (old school) (14,79%, 800 Stimmen)
Fegefeuer und anschließend fünf Jahre Hölle (auf Bewährung) (16,62%, 899 Stimmen)
Einen Monat lang keinen Sex mehr mit dem Papst (höchstens Petting!) (34,49%, 1.865 Stimmen)
Keine Strafe (Beichte und anschließende Vergebung der Sünden) (23,02%, 1.245 Stimmen)

Alle Sonntagsfragen im Postillon-Archiv:
Hier!



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger