Newsticker

Donnerstag, 2. Mai 2013

Postillon ohne (!) Bestechung von Jury-Mitgliedern für Grimme Online Award nominiert

Düsseldorf (dpo) - Der Postillon ist völlig zu Recht für den Grimme Online Award 2013 in der Kategorie "Information" nominiert worden. Die lächerlichen Gerüchte und substanzlosen Unterstellungen, die Nominierung wäre nur deshalb erfolgt, weil eines der Jury-Mitglieder mit einer üppigen Summe Bargeld bestochen wurde, weist die Postillon-Redaktion entschieden zurück.

"Der Postillon hat ein absolut reines Gewissen", so ist aus der Chefredaktion von Deutschlands größter Tageszeitung der Welt zu vernehmen. "Es gab keinen Koffer mit Geld, keine geheime Übergabe auf einem Parkplatz in Marl und es wurden erst recht keine nahe Verwandten eines weiteren Jury-Mitgliedes bedroht. Wer etwas anderes behaupten will, möge bitte auch Beweise dafür vorbringen."
Sollte jemand tatsächlich über solche Beweise verfügen, kann es sich nur um eine dreiste Fälschung handeln, die der Postillon dieser Person dennoch gerne für einen "kleinen Finderlohn" abkaufen würde.
Ungeachtet dessen: Sollte der Postillon tatsächlich gewinnen, geht das gesamte Preisgeld der mit 0 Euro dotierten Auszeichnung als Spende an die "Der-kleine-Timmy-(9)-Stiftung".
ssi

Für den Postillon abstimmen kann man hier: Abstimmung Grimme Online Award 2013 - Publikumspreis



Kommentare einblenden

Reklame