Newsticker

Donnerstag, 6. Juni 2013

Sammer stinksauer: Bayern München schon seit fast drei Wochen sieglos in der Bundesliga

München (dpo) - Große Titel schön und gut. Während die Fans des FC Bayern München noch den Gewinn von Champions League und DFB-Pokal feiern, deutet sich bereits ein Ende der vermeintlichen Dominanz der Rot-Weißen an. Denn in der so wichtigen Bundesliga ist dem Verein schon seit über zwei Wochen kein Punktgewinn mehr geglückt. Experten rechnen mit personellen Konsequenzen.

Der Geduldsfaden von Sportchef Matthias Sammer jedenfalls droht bald zu reißen: "Am 18. Mai (Anm.d.Red.: 34. Spieltag) konnten wir das letzte Mal in der Bundesliga punkten. Andere Vereine mögen sich vielleicht auch mal mit zwei sieglosen Wochenenden zufrieden geben, aber nicht der FC Bayern München."
Hat die Schnauze voll von Heynckes' (r.)
Ausreden: Matthias Sammer (l.)
Dass der amtierende Deutsche Meister in den vergangenen Wochen sowohl die Champions League als auch den DFB-Pokal gewinnen konnte, ist Sammer egal: "Unser Kader ist stark genug, um solche Doppelbelastungen locker stemmen zu können. Alles andere sind faule Ausreden, die nur zeigen, dass der Trainer die Mannschaft nicht mehr erreicht."
Sollte es Jupp Heynckes nicht gelingen, an einem der kommenden Wochenenden wenigstens einen Sieg in der Bundesliga einzufahren, dann dürften seine Tage als Bayerncoach gezählt sein. Experten gehen davon aus, dass in diesem Fall schon ab 26. Juni sein Nachfolger auf der Trainerbank Platz nehmen wird.
ssi; Idee: H. Rugor; Foto oben: rayand, Foto rechts: Getty

Mehr zum Thema Fußball:
RTL setzt GZSZ ab und sendet stattdessen tägliche Seifenoper um Lewandowski-Wechsel
Transferwahnsinn: FC Bayern München kauft Borussia Dortmund komplett für 550 Millionen



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger