Newsticker

Freitag, 2. August 2013

Umfrage: Angela Merkel so beliebt wegen ihrer hervorragenden Beliebtheitswerte

Berlin (dpo) - Endlich ist ihr Geheimnis gelüftet: In einer aktuellen Umfrage hat das renommierte Meinungsforschungsintitut Opinion Control herausgefunden, warum Bundeskanzlerin Angela Merkel trotz zahlreicher Skandale und weitgehender Untätigkeit derart hohe Beliebtheitswerte in Umfragen erzielen kann. Offenbar ist die CDU-Politikerin vor allem deshalb so beliebt, weil sie so beliebt ist.

"Wir haben festgestellt, dass beinahe 96 Prozent derjenigen, die Angela Merkel gut oder gar sehr gut bewerteten, dies nur aus einem Grund taten", erklärt Institutsleiter Prof. Heinz Geiwasser. "Sie schätzen die Kanzlerin vor allem aufgrund ihrer beinahe täglich ermittelten hohen Beliebtheitwerte."
Unbeliebt weil unbeliebt: Peer Steinbrück
Offensichtlich sind die Befragten der Meinung, dass jemand, der beim Volk derartig beliebt ist, wohl kaum ein schlechter Mensch sein kann.
Bei Herausforderer Peer Steinbrück hingegen zeige sich der umgekehrte Effekt: 77 Prozent derjenigen, die erklärten, sie fänden den SPD-Kanzlerkandidaten unsympathisch, begründeten dies mit dessen miserablem Abschneiden in aktuellen Umfragen.
Die einzige Möglichkeit, wie Angela Merkel vor der Bundestagswahl noch an Boden verlieren könnte, so Geiwasser weiter, wären Umfragen, in denen sie schlecht abschneiden würde. Dies sei bei ihren derzeitigen Beliebtheitswerten allerdings nur schwer vorstellbar.
ssi; Foto oben: Ralf Roletschek, CC BY-SA 3.0 AT, Foto rechts: CubeBubi, CC BY-SA 3.0; Hinweis: Dieser Beitrag erschien schon einmal so ähnlich 
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger