Newsticker

Dienstag, 3. Dezember 2013

Eltern vergessen Namen ihres Kindes, weil sie ihn sich nirgends tätowiert haben

Hameln (dpo) - Sandra und Peter Wegner (beide 35) sind verzweifelt. Sie mussten heute mit Entsetzen feststellen, dass ihnen der Name ihres gemeinsamen Kindes entfallen ist, weil sie ihn sich - im Gegensatz zu vielen anderen jungen Eltern - nie in verschnörkelten Buchstaben als Tattoo haben stechen lassen. Auch wann ihr Kind Geburtstag hat, haben die beiden vergessen, weil diese Information ebenfalls nirgends auf ihrem Körper verewigt ist.

Bislang fand Peter Wegner Eltern, die sich Namen und Geburtsdatum ihrer Kinder auf Arm, Bein oder Rücken tätowieren, immer irgendwie prollig. "Man sieht das im Schwimmbad ja häufig. Ich habe nie verstanden, warum man das macht, aber jetzt wird mir einiges klar."
Mit einer solchen Tätowierung wäre das nicht passiert
Denn als der Elektroingenieur sein Kind heute Morgen wecken will, fällt ihm auf, dass er vollkommen vergessen hat, wie es heißt: "Ich habe dann gleich meine Frau gefragt, weil ich dachte, sie wüsste besser Bescheid. Leider Fehlanzeige."
Kein Wunder: Auch Sandra Wegner hat sich aus ästhetischen Gründen gegen eine Tätowierung entschieden.
"Ich weiß nur, dass es ein Mädchen ist, habe aber völlig vergessen, wie die Kleine heißt oder wann genau sie geboren ist", klagt die Bürokommunikationskauffrau. "Der Größe nach zu urteilen, ist sie vielleicht zwei Jahre alt, aber das ist natürlich nur geschätzt. Ach, hätten wir uns diese wichtigen Informationen doch nur tätowieren lassen, dann wären wir jetzt nicht in dieser schwierigen Situation!"
Den Wegners wird wohl nichts anderes übrigbleiben, als einen neuen Namen für ihre Tochter auszusuchen und das Geburtsdatum grob zu schätzen. Anschließend steht ein gemeinsamer Gang in das nächste Tattoo-Studio an.
ssi; Foto oben: © JackF - Fotolia.com
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger