Newsticker

Freitag, 6. Dezember 2013

Manchester City verpflichtet hochtalentierten Fötus für 5 Millionen Euro

Manchester (dpo) - Der Premier-League-Club Manchester City hat den FC Barcelona im Rennen um die Verpflichtung eines hochtalentierten Fötus (31. Schwangerschaftswoche) ausgestochen. Für eine Rekordablösesumme von umgerechnet fünf Millionen Euro wechselt dessen marrokanisch-stämmige Mutter Emilia Akalay-Sanchéz (24) mit sofortiger Wirkung von Barça zu den Citizens. Schon 2031 könnte ihr bislang noch ungeborenes Kind ein "neuer Messi" sein.

Eindeutig offensives Mittelfeld
Manchester-City-Manager und -Trainer Manuel Pellegrini ist hochzufrieden über den Wechsel des noch namenlosen Nachwuchsstars: "Ich habe mir die Ultraschall-Aufnahmen angesehen, die unsere Spielerbeobachter mir geschickt haben, und ich muss sagen, ich bin begeistert: Runder Bewegungsablauf, intuitive Drehungen, starke Knochen, markantes Kinn – ein echter aggressive leader. Es würde mich nicht wundern, wenn wir hier das größte Fußball-Talent aller Zeiten verpflichtet hätten."
Hinzu komme, dass der Fötus in der 31. Schwangerschaftswoche bereits über den athletischen Körperbau eines Fötus in der 34. Schwangerschaftswoche verfüge.
Angesichts der vielversprechenden Karrieremöglichkeiten des jungen Talents erscheint die Ablösesumme von fünf Millionen Euro erstaunlich gering. Sie erklärt sich vor allem dadurch, dass noch nicht einwandfrei festgestellt werden konnte, ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt.
ssi; Idee: Steven; Foto: © LanaK - Fotolia.com, Foto rechts: © Darren Brode - Fotolia.com
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger