Newsticker

Montag, 17. März 2014

Titelkampf von stundenlang im Kreis fahrenden Millionären spannend wie nie

Melbourne (dpo) - Der Titelkampf von stundenlang im Kreis fahrenden reichen Männern im bunten Overall verspricht in diesem Jahr besonders spannend und mitreißend zu werden. Das teilten zahlreiche auf Bildschirme starrende, weniger vermögende Männer in Wohnzimmern mit. Demnach könnte sich 2014 erstmals wieder ein Mann in einem andersfarbigen Overall als in den Jahren zuvor rühmen, insgesamt am wenigsten Zeit für das langwierige Zerfahren von Reifen und das massenhafte Verbrennen von Treibstoff gebraucht zu haben.

Könnte 2014 von einem anderen Millionär übertroffen werden: Millionär
"Ich werde schon ganz hibbelig, wenn ich an die vielen spannenden Stunden monotonen Motorengeheuls denke, das unverschämterweise etwas anders klingt als in den Vorjahren", erklärte ein Fan gegenüber dem Postillon. "Da steht man dann auch gerne mal frühmorgens für die Live-Übertragung auf."
Schließlich könne es jederzeit passieren, dass sich nach dem zwölften Durchfahren derselben Kurve plötzlich die Reihenfolge der Fahrzeuge geringfügig ändere. Wer rund 300 Kilometer der Kreisfahrten aufmerksam mitverfolgt habe, komme zudem in den Genuss, verschwitzten Millionären beim Jubeln vor einer Werbewand zuschauen zu dürfen.
Die Chancen, dass diesmal nicht immer nur derselbe Mann unbeholfen an einer übergroßen Champagnerflasche rüttelt, stehen gut wie selten in den letzten Jahren. Nicht nur deshalb rechnen Sportexperten mit regem Publikumszulauf – etwa von Fans einer anderen Sportart, die gelangweilt sind, jede Woche einer Schar von rot gekleideten Männern auf einem Rasen dabei zuzusehen, wie sie anderen verzweifelten Männern den Ball wegnehmen.
dan; Foto oben: Nic Redhead, CC BY-SA 2.0, Foto rechts: Ryan Bayona, CC BY 2.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger