Newsticker

Mittwoch, 30. April 2014

60% aller Bayern-Fans plötzlich Anhänger von Real Madrid

München (dpo) - Mysteriös! Aus dem gesamten Bundesgebiet mehren sich Berichte, dass zehntausende Menschen, die noch gestern glühende Anhänger des FC Bayern München waren, heute plötzlich nagelneue Real-Madrid-Fanartikel tragen. Auf den überraschenden Wechsel angesprochen behaupten die Betroffenen steif und fest, sie seien schon immer Fans von Real Madrid gewesen. Insgesamt, so erste Hochrechnungen, sind über 60 Prozent aller bisherigen Bayern-Anhänger betroffen.

"Ich ein Bayern-Fan? Also ich bitte sie!", erklärt etwa Markus Huber aus dem Münchner Stadtteil Schwabing und reckt stolz einen Real-Madrid-Schal in die Höhe, an dem noch das Etikett baumelt. "Niemals würde ich diese Gurkentruppe unterstützen. Ich freue mich jetzt einfach, dass mein Team im Finale der Champions League ist. Hala Madrid!" Dass Huber nichts für den FC Bayern München übrig hat, scheint zu stimmen. Immerhin quillt seine Mülltonne vor Fanartikeln des verhassten Vereins aus München nahezu über.
Freut sich, dass sein Team die Münchner geschlagen hat: Sandro Meier (ehem. Bayern München Ultras)
Aber auch Florian Dennicke aus Bremen leugnet, jemals Bayern-Fan gewesen zu sein. Und das, obwohl zahlreiche Freunde und Bekannte schwören, sie seien von Dennicke jahrelang mit der Überlegenheit "seines" FC Bayern gegenüber Werder Bremen aufgezogen worden. "Quatsch! Die Bayern habe ich noch nie gut gefunden. Hallo! Ich bin aus Bremen. Was will ich da mit München? Real Madrid ist das einzig wahre Team. Wie die die Bayern gestern weggeputzt haben. Einfach nur geil!"
Experten vermuten, dass im Falle einer Niederlage im DFB-Pokalfinale noch einmal die Hälfte der noch verbleibenden Bayern-Fans wegbrechen könnte. Sie werden dann beteuern, schon immer Fans von Borussia Dortmund gewesen zu sein.
ssi; Foto oben: © dpa - picture alliance, Foto rechts: Daljo25, CC BY 3.0

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger