Newsticker

Donnerstag, 12. Juni 2014

Sensations-Übernahme: Mark Zuckerberg kauft Zahnpasta für 0,00000000249 Milliarden Dollar

Menlo Park (dpo) - Nach Instagram, Oculus und WhatsApp nun der nächste Einkauf: Branchen-Insidern zufolge hat Facebook-Gründer Mark Zuckerberg am vergangenen Dienstag erneut zugeschlagen und in einer Filiale der US-amerikanischen Supermarktkette Walmart eine Tube Zahnpasta gekauft. Bei der Summe einigte sich der Erfolgsunternehmer mit der Kassiererin auf 0,00000000249 Milliarden Dollar in bar; Facebook-Aktien lehnte die Einzelhandelskauffrau ab.

Wirtschaftsexperten sehen in dem überraschenden Zahnpastakauf Zuckerbergs kostspieligste Übernahme im Gesundheitssegment nach der Fitness-Anwendung "Moves".
Womöglich erhofft sich Zuckerberg Synergien mit einer bereits in seinem Besitz befindlichen Zahnbürste
"Zahnpasta" oder "Zahncreme" ist eine gelartige, meist helle Substanz, die nach Bedarf in Verbindung mit einer Zahnbürste zur mechanischen Zahnreinigung eingesetzt wird. Laut Zuckerberg soll die Substanz mit Minzgeschmack ausschließlich morgens und abends zur Anwendung kommen. Der Großunternehmer begründet den Kauf, der trotz eines reibungslosen Ablaufs Facebook nachbörslich 0,1 Prozentpunkte kostete, mit der erstaunlichen Marktreife des Produkts.
Doch muss Zuckerberg auch dieses Mal Kritik einstecken: "Danke, dass du alles kaufen musst, verschissenes Facebook", lautet nur einer der Kommentare auf Facebook und weiter heißt es von "Seba Stian": "Zahnpasta hat jetzt einen Nutzer weniger!"
Mark Zuckerberg hingegen versichert, dass sich durch den Kauf für Zahnpasta-Nutzer weltweit nichts ändern werde und die Zahncreme, ähnlich wie andere akquirierte Produkte zuvor, weitestgehend autonom bleibe und parallel neben Facebook funktionieren könne.
fed; Idee: jlu; Foto oben: Frederic Legrand / Shutterstock.com, Foto rechts: Thegreenj, CC BY-SA 3.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger