Newsticker

Montag, 16. Juni 2014

Sensationstransfer: Bastian Schweinsteiger wechselt für 41 Millionen Euro zu Spanien

Salvador de Bahia (dpo) - Spektakulärer Wechsel! Bastian Schweinsteiger (29) verlässt die Deutsche Nationalmannschaft mit sofortiger Wirkung und wird künftig im Trikot von Weltmeister Spanien auflaufen. Das bestätigte sowohl der DFB als auch der spanische Verband RFEF, die sich auf eine Ablösesumme von 41 Millionen Euro geeinigt haben. Schweinsteiger soll das zuletzt defensivschwache spanische Spiel verbessern und Impulse nach vorne setzen.

Kenner des spanischen Fußballs hatten bereits erwartet, dass sich der amtierende Weltmeister nach der krachenden 1:5-Niederlage gegen die niederländische Auswahl noch einmal verstärken würde. Schweinsteiger soll auf der Position des zuletzt eher schwächelnden Xavi spielen und dürfte am Mittwoch gegen Chile erstmals im Aufgebot der Spanier stehen.
Wird womöglich von Schweinsteiger ("Cerdito") verdrängt werden: Xavi
Der defensive Mittelfeldspieler, der zwischen 2004 und 2014 über 100 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft bestritt und dabei 23 Tore erzielte, ist wehmütig: "Diese zehn Jahre, die ich für Deutschland gespielt habe, das war einfach eine geile Zeit", so Schweinsteiger, der noch heute ins spanische Teamcamp in Curitiba aufbrechen wird. "Ich hab der Mannschaft und meinen Trainern viel zu verdanken. Aber jetzt freue ich mich auch auf meine neuen Aufgaben für Spanien, wo ich mich hoffentlich weiterentwickeln werde und vielleicht auch den einen oder anderen Titel gewinnen kann."
Für den Fall, dass Spanien und Deutschland im Verlauf der WM aufeinandertreffen, kündigte Schweinsteiger bereits an, "aus Respekt nicht zu jubeln", sollte er einen Treffer erzielen.
Die Verantwortlichen des deutschen Teams scheinen schon länger von den Wechselplänen des Mittelfeldspielers gewusst zu haben. Obwohl Schweinsteiger nach eigenen Angaben fit ist, plant der Bundestrainer bereits ohne ihn. Beim ersten Spiel der Deutschen lief sein Münchner Kollege Philipp Lahm auf der Sechserposition neben Khedira auf.
ssi; Foto oben: © dpa - picture alliance, Foto rechts: Football.ua, CC BY-SA 3.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger