Newsticker

Montag, 23. Juni 2014

Werbespot ohne jeglichen WM-Bezug im Fernsehen ausgestrahlt

Köln (dpo) - Peinliche Panne bei RTL! Ein Ehepaar aus Brühl bei Köln will am vergangenen Samstagnachmittag während der Sendung "Familien im Brennpunkt" einen Werbespot ohne jeglichen Bezug zur Fußballweltmeisterschaft gesehen haben. Bei dem beworbenen Produkt handelte es sich - so die verstörten Zeugen - um Tampons eines namhaften Herstellers. Der Privatsender RTL beruft sich bei dem WM-freien Spot auf ein Versehen, der zuständige Redakteur sei bereits beurlaubt worden.

Auch der beworbene Hersteller, der "aus Angst vor Imageverlust" nicht genannt werden möchte, hat reagiert und die "fehlkonzipierte Reklame" zurückgezogen.
Helga Berndt und ihr Mann, die vor dem spannenden Fußballabend in Ruhe ihre Lieblingssendung schauen wollten, stehen noch immer unter Schock: "Es klingt verrückt, aber es ging in der Tampon-Werbung bei RTL weder um Fußball, Grillen noch um Bier", erinnert sich die Hausfrau an den "zunächst merkwürdig anmutenden Werbespot". Erst als die Kurzreklame zu Ende ging, ohne sich auch nur ein einziges Mal auf das WM-Quartier der Nationalmannschaft oder Brasilien im Allgemeinen zu beziehen, schlug das Ehepaar Alarm.
"Vor Wut schmiss ich die Tampons meiner Frau in den Müll und schrieb eine Hass-E-Mail an RTL", beschreibt Holger Berndt seine erste Reaktion auf das folgenschwere Versehen des beliebten Senders. Auch der Verbraucherschutz wurde im weiteren Verlauf eingeschaltet.
Der Kölner Erfolgssender handelte prompt und entschuldigte sich offiziell in der speziell dafür einberufenen Pressekonferenz. RTL-Chef Frank Hoffmann sicherte zudem zu, bis zum Ende der Weltmeisterschaft keine Werbespots ohne tanzende Brasilianerinnen, Fußball spielende Kinder oder essende Sportler mehr auszustrahlen.
fed; Idee: luwe
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger