Newsticker

Freitag, 8. August 2014

Exhibitionist versetzt Besucher von FKK-Strand in Angst und Schrecken

Warnemünde (dpo) - So eine Schweinerei am helllichten Tage! Im Ostseebad Warnemünde hat ein Exhibitionist gestern mehrere Strandbesucher erschreckt. Der Mann entblößte sich mitten im  FKK-Bereich vor seinen verdutzten Opfern und zeigte Ihnen dabei auch sein Geschlechtsteil. Mehrere Personen stehen noch immer unter Schock. Die Polizei ermittelt.

Der perverse Mann mittleren Alters lauerte seinen Opfern in der prallen Mittagssonne hinter einer Düne auf. Von dort sprang er dann unvermittelt hervor, riss mit einem breiten Grinsen seinen Mantel auf und suchte anschließend das Weite.
Diese beiden Opfer des Exhibitionisten konnten sich gerade noch ins Wasser retten
"Das war so widerlich", beklagt sich Jacqueline K. (22). Die Rostockerin unternahm mit ihrem älteren Partner einen sommerlichen Strandspaziergang – der ihr von dem hemmungslosen Nackedei gründlich vermiest wurde. "Wie schamlos muss man eigentlich sein?", fragt sie entrüstet. "Um uns von dem Schrecken zu erholen, sind wir erst mal über den Strand geflitzt und haben uns splitterfasernackt in die Wellen der Ostsee gestürzt."
Auch andere nichtsahnende Strandbesucher wurden von dem zwanghaften Exhibitionisten böse überrascht. "Ich liege gerade friedlich auf meinem Handtuch und kratze mich im Schritt, da taucht dieser Widerling vor mir auf", erzählt Rentner Reinhard H. (69) wutentbrannt. "Ich hätte ihn ja fotografiert. Für die Polizei. Die Kamera steckte aber dummerweise noch in meinen Klamotten. Bis ich die gefunden hatte, war er schon wieder weg."
Die Polizei Warnemünde rät allen Bürgern vorläufig von einem Besuch am FKK-Strand ab. Es sei nicht auszuschließen, dass der Täter dort noch sein Unheil treibe. Vor allem für Familien mit Kindern besteht daher weiterhin akute Gefahr, ein Trauma davonzutragen.
swo, ssi; Foto oben [M]: Fotolia/Shutterstock, Cernunnos54CC BY-SA 3.0, Foto rechts: Aitor Méndez, CC BY-SA 2.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger