Newsticker

Mittwoch, 27. August 2014

Lick-Screen™: iPhone 7 lässt sich nur mit der Zunge bedienen

Cupertino (dpo) - Apple hat sein neues iPhone vorgestellt. Bei dem in der Techszene ungeduldig erwarteten Event sorgte besonders ein Detail für Aufregung: Das iPhone 7 lässt sich als erstes Smartphone überhaupt ausschließlich mit der Zunge bedienen. Ein innovativer Lick-Screen™ macht es möglich. Die Zungensteuerung (Tongue Control™) dürfte den Smartphone-Markt revolutionieren.

"Die Zunge besteht ausschließlich aus Muskeln und ist daher nach einer kurzen Eingewöhnungsphase zu erheblich filigraneren Bewegung imstande als vergleichsweise plumpe Daumen oder Zeigefinger", erklärte Apple-Chef Tim Cook während der Vorstellung des neuen Geräts.
Die Vorteile der Zungensteuerung seien vielfältig, weswegen das iPhone 7 zahlreiche neue Features mitbringt.
Ungeklärt ist nur noch, wie Nutzer beim Selfie an den Auslöser kommen
So dient die Entriegelung mit der Zunge ("lick to unlock") unter anderem als Diebstahlsicherung. Während ältere iPhones noch mit einem inzwischen als antiquiert geltenden Fingerabdruck-Sensor arbeitete, entnimmt das iPhone 7 direkt eine Speichelprobe, die mit der DNS des Nutzers abgeglichen wird. Nur wenn der rechtmäßige Besitzer am Gerät leckt, kann es genutzt werden.
Mit einem speziellen Gestell lässt sich das iPhone 7 sogar direkt am Kopf anbringen, wodurch der Nutzer während der Bedienung beide Hände frei hat – etwa zum Lenken eines Fahrzeugs, für die Arbeit am MacBook Air oder einfach nur zum Däumchendrehen.
Ein weiterer Grund, warum Nutzer das neue iPhone 7 mit Lick-Screen™ lieben werden, ist der Umstand, dass fettverschmierte Displays ein für allemal der Vergangenheit angehören. Dank beständigen Ableckens bleibt das Gerät automatisch blitzeblank.
Das iPhone 7 soll zunächst in fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen (Apfel, Banane, Blackberry, Minze, Fisch) erhältlich sein.
ssi; Idee: cla; Foto oben [M]: iofoto / Shutterstock, Foto rechts: Juergen Faelchle / Shutterstock; Hinweis: an die neueste iPhone-Generation angepasst
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger