Newsticker

Montag, 18. August 2014

Nach Lahm, Klose & Co.: Auch Heinz Koslowski (46) steht Nationalelf nicht mehr zur Verfügung

Berlin, Wanne-Eickel (dpo) - Einen Monat nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft häufen sich bei Nationaltrainer Joachim Löw die Hiobsbotschaften. Nach Philipp Lahm, Miroslav Klose und Per Mertesacker hat nun auch Heinz Koslowski (46) aus Wanne-Eickel bekannt gegeben, dass er nicht länger für die deutsche Fußballnationalmannschaft zur Verfügung stehen wird.

Die Entscheidung fiel Koslowski nicht leicht. Doch spätestens seit einer hartnäckigen Fußnagelverletzung, die er sich bei den Feierlichkeiten zum gewonnenen WM-Finale im eigenen Kleingarten zuzog, sei dem bekennenden Schalke-Fan klar geworden, dass er seinen fussballerischen Leistungszenit überschritten habe.
Hofft, dass das Team auch ohne ihn klarkommt: Koslowski
Jogi Löw wurde von Koslowski bereits am Wochenende persönlich über die Entscheidung unterrichtet. Der Bundestrainer zeigte sich anfangs überrascht ("Wie war der Name gleich?"), äußerte dann aber Verständnis.
Koslowski, der das Kicken als Reserve-Torhüter in der D-Jugend des FV Gladbeck 89 begann, hat eine wechselhafte Fußballerkarriere hinter sich. Der bisherige Höhepunkt liegt mit dem Gewinn des Betriebssportfests Rhein-Ruhr für das Team "Getränkemarkt Meyer" allerdings schon 16 Jahre zurück.
Dennoch tritt der dreifache Vater Koslowski, der sich nun vor allem Zeit für seine Familie nehmen möchte, mit stolzgeschwellter Brust ab: "Wir sind Weltmeister. Kann es einen besseren Moment geben, Adieu zu sagen?"
Für seine Anhänger hat er daher auch gleich einige Worte des Trostes parat. Er verspricht, sich nun voll auf sein Engagement als Linksaußen bei den Alten Herren des TV Jahn Wanne-Eickel zu konzentrieren.
ruq; Fotos: Mika Heittola / Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger