Newsticker

Freitag, 5. September 2014

Neue Facebook-App löscht automatisch "Heftig"-Fans aus der Freundesliste

Berlin (dpo) - Schluss mit lästigen Statusmeldungen über trauernde Haustiere und aufgewärmte Betroffenheitsstorys aus aller Welt! Eine neue Facebook-Applikation mit dem Namen "Mir gingen Heftig-Storys gewaltig auf den Zeiger. Was ich dann tat, verblüffte alle." ist seit heute erhältlich. Mit Hilfe der App können per Knopfdruck automatisch alle Bekannten aus der Freundesliste entfernt werden, die der Facebook-Seite von Heftig.co folgen und regelmäßig deren Beiträge teilen.

Die Nachfrage ist riesig: "Bei über einer Million Heftig-Fans sind statistisch gesehen mindestens 2,39 Freunde eines jeden Facebook-Users betroffen", so Prof. Geiwasser vom Meinungsforschungsinstitut Opinion Control zum Postillon. Schlimmer noch: "Selbst langjährige Jugendfreunde können sich plötzlich als Heftig-Story-Teiler entpuppen."
Dank der neuen App ist bald Schluss mit diesem Stuss
Der Informatiker Frank Knüster, der die "Mir gingen Heftig-Storys gewaltig auf den Zeiger. Was ich dann tat, verblüffte alle."-App programmiert hat, sieht den praktischen Nutzen vor allem in der eingesparten Recherchezeit: "Bisher musste man in mühevoller Kleinarbeit bei jedem seiner Freunde überprüfen, ob er Heftig-Fan ist, und konnte ihn erst dann guten Gewissens aus der Freundesliste löschen", so Knüster. "Wer Zeit sparen wollte, konnte höchstens selbst auf Heftig.co gehen und in der Like-Box nachsehen. Doch dabei besteht immer die Gefahr, dass man versehentlich eine der lästigen Meldungen liest und den Mist am Ende selbst noch teilt."
Damit ist es jetzt vorbei: Die neue App scannt innerhalb weniger Sekunden alle Facebook-Freunde und löscht kurz und schmerzlos all diejenigen, die Heftig folgen. Praktischerweise macht das Programm dabei noch nicht einmal vor Familienmitgliedern und Partnern halt.
Als zusätzliches Feature kann der Nutzer der "Mir gingen Heftig-Storys gewaltig auf den Zeiger. Was ich dann tat, verblüffte alle."-App allen, denen die Freundschaft automatisch gekündigt wird, auch noch eine der folgenden Abschiedsnachrichten zukommen lassen:
1. "Ich hoffe, du weißt warum."
2. "Ein einfacher Trick, der mir sehr viel Leid erspart hat. Diese App muss um die Welt gehen."
3. "Er dachte, er hätte Freunde. Aber an diesem Tag fiel es ihm wie Schuppen von den Augen."
Sollte die App ein Erfolg werden, könnten bald auch weitere Varianten in den Geschmacksrichtungen "Bild.de", "Helene Fischer" und "AfD" erscheinen.

ssi; Idee: Eigenplagiat
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger