Newsticker

Freitag, 26. Dezember 2014

Stalking-Service: Einsame Menschen können sich ab sofort professionell belästigen lassen

Köln (dpo) - In Köln hat kürzlich Deutschlands erster Stalking-Service eröffnet. Von diesem können sich einsame Menschen rund um die Uhr professionell stalken lassen – und das zu erschwinglichen Preisen. Die Kundschaft reicht von einsamen Singles bis hin zu langjährig Verheirateten, die auf der Suche nach Abwechslung und krankhafter Liebe sind.

Kunde: "Hallo, wer ist denn da?", Fischer atmet schwer, Kunde: "Ah, die Dame vom Stalking-Service!"
Bei Petra Fischer, der Chefin des Unternehmens, steht das Telefon nicht mehr still. Wer bereit ist, dafür zu zahlen, den belästigt die 33-Jährige nach allen Regeln der Kunst. Sie selbst hat mit dem Stalking angefangen, nachdem sie letztes Jahr von ihrem Freund verlassen wurde: "Das war eine Unverschämtheit, weil wir auch sehr gut zusammenpassten. Also habe ich begonnen, ihn zu verfolgen und ihm aufzulauern. Nächtliche Anrufe, Drohbriefe, die ganze Palette eben. Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich das sehr gut kann und dass mir das Spaß macht, und so habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht."
Einer der Kunden des Stalking-Services ist der Witwer Peter Haag. Er ist begeistert: "Neulich hat meine persönliche Stalkerin mein Auto mit einem Schlüssel zerkratzt. Und gegen Nachtzuschlag lungert sie sogar vor meinem Haus herum, wenn ich schlafe. Man weiß nie, wann und wo sie als Nächstes zuschlägt. Das ist ein unbeschreiblich tolles Gefühl. Das kann ich nur jedem empfehlen."
Ein kleines Manko hat der Stalking-Service allerdings: Bislang ist es noch keinem seiner Kunden gelungen, ihn wieder abzubestellen.
ssi, tne; Idee: tne; Hinweis: Beitrag gab es zuvor schon als Video.
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger