Newsticker

Dienstag, 9. Dezember 2014

"Wo ist der Papa/die Mama?"-Sketch gewinnt zum 57. Mal in Folge Baby-Comedy-Preis

Berlin (dpo) - Der Klassiker hat sich erneut durchgesetzt: Beim diesjährigen Baby-Comedy-Preis hat der populäre "Wo ist der Papa/die Mama?"-Sketch, auch bekannt als "Guck-guck-Spiel" oder "Guck-guck-da!", bereits zum 57. Mal in Folge den Hauptpreis als beste Comedy-Performance gewonnen. Der größte Mitfavorit, das überraschende Kitzeln, konnte sich erneut nicht durchsetzen.

"Auch in diesem Jahr hat die Frage, wohin Mama oder Papa plötzlich verschwunden sind, Millionen Säuglinge in Atem gehalten", heißt es in der Laudatio. "Das anschließende wundersame Auftauchen des Elternteils mit übertrieben begeistertem Gesicht und lautem 'Daaaaa!' gehört nach wie vor zum Besten, was die Baby-Comedy zu bieten hat. Überraschend, zeitlos und eine Pointe, die sich gewaschen hat."
Im Publikum herrschte weitgehend gute Stimmung
Die von einem namhaften Windelhersteller gesponserte Veranstaltung, bei der sich zahlreiche Gäste vor Lachen einnässten, blieb jedoch nicht ohne Kontroversen. So kam es etwa zu Spannungen, nachdem das "Am-Bauch-Prusten" von der Jury mit der Begründung, es sei zu wenig "gnnaagagabebababagnrll", für den Hauptpreis abgelehnt worden war.
Schließlich wurde auch das in weiten Kreisen beliebte "Kitzeln" unter dem Geheule vieler Zuschauer auf Platz 2 verwiesen, obwohl es - so zahlreiche Kritiker - oft deutlich lautere Lacher als der Sieger provoziere. Andere hielten dem entgegen, dass man des Kitzelns zu schnell überdrüssig werde und Erwachsene oft nicht wüssten, wann man damit wieder aufzuhören habe.
Gegen 18 Uhr war die Veranstaltung vorbei, weil die meisten Anwesenden ihren Abendbrei bekamen und anschließend ins Bettchen mussten.
ssi, dan; Foto oben: Champion studio / Shutterstock, Foto rechts: Hannamariah / Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger