Newsticker

Mittwoch, 7. Januar 2015

Logo wirkt: Erster enttäuschter Wähler kehrt zur FDP zurück

Hamburg, Berlin (dpo) - Das neue Logo der FDP scheint sich ausgezahlt haben: Kurz nach der Enthüllung des neuen Markenzeichens der Partei hat sich bereits der erste enttäuschte Wähler wieder der FDP zugewandt. Bei den Freien Demokraten freut man sich über das Umfrage-Hoch.

"Eigentlich habe ich schon vor Jahren mit der FDP gebrochen", erklärt Achim Köstner aus Hamburg. "Ich habe mir geschworen, die nie wieder zu wählen." Doch das frische, neue Logo habe ihn überzeugt, der Partei noch eine letzte Chance zu geben.
"Nur ein Blick in diese herrliche blaue serifenbetonte Linear-Antiqua auf gelbem Grund lässt mich vier Jahre desaströser Regierungsbeteiligung vergessen!", schwärmt der 53-Jährige. "Und dann auch noch ein magentafarbenes Rechteck! Einfach himmlisch! Da könnten die den Niebel meinetwegen gleich noch einmal zum Entwicklungshilfeminister machen."
Besonders beeindruckend findet er die dynamische Kombination von grellem Gelb, sachlichem Blau und jugendlich frischem Magenta. "Das ist einfach zum Niederknien!", so Köstner. "Wie kann ich der FDP den Mövenpick-Skandal denn jetzt noch übelnehmen?" Schließlich habe die Partei in einem brillanten Manöver den Namen "Die Liberalen" im neuen Logo durch "Freie Demokraten" ersetzt und sei jetzt quasi eine völlig neue Vereinigung.
Achim Köster blickt der Zukunft der Partei deshalb erwartungsvoll entgegen. "Mit der FDP kann es jetzt nur noch bergauf gehen. Sie hat genau die gestalterischen Konzepte, auf die Millionen Bundesbürger gewartet haben."
ssi, dan; Foto oben: Shutterstock/FDP
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger