Newsticker

Montag, 20. April 2015

Müller-Wohlfahrt verlangt sämtliche in Bayern-Spieler eingesetzte Leichenteile zurück

München (dpo) - Es scheint, als wolle beim FC Bayern einfach keine Ruhe einkehren. Kurz vor dem wichtigen Champions-League-Rückspiel gegen Porto fordert Ex-Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt sämtliche Leichenteile zurück, die er gemeinsam mit seinem Assistenten Igor in Bayern-Profis verbaute. Wichtige Spieler wie Philipp Lahm oder Dante drohen auszufallen; auch Mitglieder der Vereinsführung sind betroffen.

"In der Vergangenheit habe ich unzählige Körperteile in Bayern-Spieler eingesetzt und die will ich jetzt wiederhaben", so Müller-Wohlfahrt, der auf einem düsteren Schloss in der Münchner Vorstadt residiert. "Was meinen Sie denn, warum Arjen Robben ständig Strumpfhosen trägt? Damit man die Nähte nicht sieht, natürlich. Ich wäre nicht seit Jahrzehnten einer der gefragtesten Sportmediziner, wenn ich immer den 'wissenschaftlich korrekten Weg' gegangen wäre."
Müller-Wohlfahrts langjähriger Assistent Igor mit einem Ersatzteil, das Lukas Podolski seinerzeit in München ließ
Nach dem Bruch mit dem Verein fordert der Wunder-Doc nun sämtliche Achillessehnen, Meniskusse und Muskelfasern sowie in Einzelfällen sogar komplette Gliedmaßen zurück, die sein Assistent Igor jahrelang in mühevoller Arbeit auf bayerischen Friedhöfen zusammengesucht hatte. "Da sind teilweise Originalteile aus den Siebzigern in unschätzbarem Wert verbaut", erklärt 'Mull'. "Man kann von mir nicht erwarten, dass ich diese Schätze einfach dem Verein überlasse."
Experten vermuten, dass den Bayern von Arjen Robben nur noch das rechte Ohrläppchen bliebe, falls Müller-Wohlfahrt seine Forderungen in die Tat umsetzt.
Immerhin: Nationalspieler des FC Bayern dürfen in Einzelfällen auf Kulanz hoffen, da Müller-Wohlfahrt nach wie vor die deutsche Nationalmannschaft betreut. Thomas Müller etwa soll sein linkes Bein behalten dürfen. Da gibt sich der Arzt rücksichtsvoll: "Welches von beiden, kann er sich aussuchen."
ssi, dan; Foto oben: Fingerhut / Shutterstock.com

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger