Newsticker

Mittwoch, 27. Mai 2015

Sepp Blatter aus völlig unerfindlichen Gründen nicht unter den verhafteten FIFA-Funktionären

Zürich (dpo) - Sechs Spitzenfunktionäre der FIFA, darunter Vize-Präsident Jeffrey Webb, wurden heute Morgen in Zürich wegen Geldwäsche und Korruption festgenommen. Was Kenner des Fußballweltverbandes verblüfft: Sepp Blatter war mysteriöserweise nicht unter den Verhafteten. Darüber, warum der FIFA-Präsident nicht längst im Gefängnis sitzt, gehen die Meinungen auseinander.

For the game. For the world. Am Arsch die Räuber.
Einige FIFA-Experten können sich vorstellen, dass sich der 79-Jährige einem Zugriff durch die Polizei durch eine überstürzte Flucht entzogen hat. Dagegen spricht jedoch, dass darüber bislang nichts bekannt ist und Blatter sich bereits an dem Ort befindet, an den Wirtschaftsverbrecher üblicherweise flüchten – in der Schweiz.
Andere mutmaßen, dass es Sepp Blatter gelungen sein könnte, genügend Fahnder, Mitwisser und überhaupt jede Person in seinem Umfeld zu bestechen, um - dank der sechs Bauernopfer - unbehelligt weiter an der Spitze der FIFA bleiben zu können. Dieses Szenario gilt vielen als das wahrscheinlichste.
Als dritter Grund käme der Vollständigkeit halber noch in Frage, dass Blatter schlicht unschuldig ist. Allerdings brach bislang noch jede Person in irres Gelächter aus, die an diese Möglichkeit auch nur einen Gedanken verschwendete.
ssi; Foto: Sputniktilt, CC BY-SA 3.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger