Newsticker

Mittwoch, 10. Juni 2015

Fake oder echt? Foto zeigt angeblich arbeitenden Bauarbeiter auf Flughafen BER

Berlin (dpo) - In letzter Zeit war es wieder etwas ruhiger um den skandalgeplagten Flughafen Berlin Brandenburg. Doch nun sorgt eine verschwommene Amateuraufnahme im Internet für Aufsehen. Das Foto soll einen arbeitenden Bauarbeiter zeigen. Während in zahlreichen Foren darüber diskutiert wird, ob es sich um eine Fälschung handelt, halten es Experten für möglich, dass das Bild authentisch ist.

"Leider haben wir keine konkreten Erkenntnisse, ob in jüngster Zeit tatsächlich ein Bauarbeiter auf der BER-Baustelle tätig war", erklärt ein Experte für Digitale Bildforensik vom investigativen Recherchenetzwerk Maunzingdog. "Doch der uns vorliegenden Bilddatei zufolge stammt das Foto von letzter Woche. Wir halten es für echt."
Menschenleer. So kennt man den Flughafen BER eigentlich.
Zwar sei die Aufnahme zuletzt mithilfe von Photoshop CS4 bearbeitet worden, doch dahinter könnte auch ein ganz normaler Vorgang stecken – etwa die Abspeicherung in einem anderen Format oder eine einfache Kontrastkorrektur.
Im Internet hingegen sind viele überzeugt, dass es sich um eine von der Flughafen-Betreibergesellschaft in Umlauf gebrachte Fälschung handelt. "Ganz klar Fake!", schreibt etwa Nutzer PhotoshopExpert34 in einem Bildbearbeitungsforum. "Der Schriftzug BER rechts im Bild enthält zwei winzige Pixelfehler direkt unter der Stange. Das Schild macht an der Stelle außerdem wenig Sinn. Es wurde nachträglich eingefügt."
Andere sind überzeugt, dass die Arbeitskleidung des Bauarbeiters hierzulande äußerst unüblich ist. User Bogdan: "Das würd man eher in Rumänien tragen." Ein anderer kontert: "Als wär's unrealistisch, wenn ein Rumäne auf ner deutschen Baustelle arbeitet."
Eine Anfrage des Postillon bei der BER-Betreibergesellschaft hilft auch nicht weiter. Demnach kann die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH "auf unbestimmte Zeit keine genaue Auskunft darüber erteilen, ob derzeit ein Bauarbeiter an der Fertigstellung des Flughafens arbeitet". Aktuell seien alle verfügbaren Kräfte mit der Klärung der Frage beschäftigt, warum sich die Bauarbeiten immer weiter verzögern und welche neuen Kosten dadurch entstehen.
ssi, dan; Foto rechts: Muns, CC BY 3.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger