Newsticker

Mittwoch, 26. August 2015

Umfrage: Selbst Wespen inzwischen von Wespen genervt

München (dpo) - Sie sind einfach überall. Inzwischen geben sogar Wespen ganz offen zu, dass sie sich von der großen Zahl an Wespen in diesem Sommer gestört fühlen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Opinion Control unter 450 Wespen. Manche der Befragten gerieten dabei derartig in Rage, dass sie stachen.

"Man muss ja beim Fliegen schon aufpassen, dass man nicht plötzlich mit einer Wespe zusammenstößt", beklagt eines der befragten Insekten. "Und wenn man irgendwo in Ruhe im Biergarten ein Spezi trinken will, kommen gleich noch drei weitere Wespen und trinken einem alles weg."
Am meisten stört Wespen an Wespen deren "Art zu fliegen". 91 Prozent aller Wespen gaben an, sie könnten es nicht leiden, wenn Wespen "so seltsam in der Luft stehen und dabei immer wieder die Position wechseln".
Fast ebenso nervig an ihren Artgenossen empfinden viele Wespen  (85 Prozent), dass sie sehr schnell wütend werden, wenn man eine falsche Bewegung macht oder sie anderweitig reizt. Bei diesem Themenkomplex wurden die Meinungsforscher am häufigsten gestochen.
Nicht wenige Wespen schämen sich so sehr für ihre Artgenossen, dass sie nur sehr leise summen, um nicht sofort als Wespe identifiziert zu werden. 
Kein Wunder, dass zwei Drittel aller Wespen fordern, man müsse etwas gegen die Wespenplage unternehmen. Rund 89 Prozent gaben an, sie könnten es gar nicht erwarten, dass der Herbst kommt und "die blöden Biester alle verrecken".
ssi; Idee: jlu; Foto: Jim H Walling - Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger