Newsticker

Sonntag, 13. September 2015

Sonntagsfrage (174): Was soll Peer Steinbrück nach seinem Rückzug aus der Politik machen?

Das Gesicht der Niederlage verlässt zum Ende der Legislaturperiode die SPD. Nein, nicht Sigmar Gabriel. Nein, auch nicht Frank-Walter Steinmeier und auch nicht Andrea Nahles. Nein, nicht Thorsten Albig… nun hören Sie schon auf, wir sagen Ihnen ja schon, wen wir meinen: Keinen anderen als Peer Steinbrück. Weil es unrealistisch ist, dass ihm seine Abgeordnetendiäten, Rednerhonorare oder seine Ministerrente reichen, wüsste der Klartextillon (unterstützt von Middle-Finger-Control) in dieser Woche gerne von Ihnen:


Und hier noch die unglaublich spannenden Ergebnisse der letzten Sonntagsfrage (Stimmen gesamt: 40.029):

Wie denken Sie darüber, dass Obama Merkels Flüchtlingspolitik gelobt hat? (Top-3-Antworten)
3. Ist der denn wahnsinnig, die Kanzlerin telefonisch zu kontaktieren? Weiß doch jeder, dass die abgehört wird. - 11,62% (4650 Stimmen)
2. So ein Quatsch. Jeder weiß doch, dass Seehofer Telefonstreiche bei Merkel macht, wenn er betrunken ist. - 17,04% (6824 Stimmen)
1. Das nennt man Teamwork. Hoffentlich hat Merkel im Gegenzug die USA dafür gelobt, dass sie den Flüchtlingsstrom überhaupt erst verursacht haben. - 23.31% (9332 Stimmen)


Foto: http://www.dts-nachrichtenagentur.de
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger