Newsticker

Mittwoch, 11. November 2015

"Sind wir schon da? Ich muss Pipi": Navis ab sofort auch mit Kinderstimme erhältlich

Berlin (dpo) - Kinderlose Paare und Singles kennen sie: die bedrückende Stille beim Autofahren ohne Minderjährige auf der Rückbank. Ein Berliner Start-Up-Unternehmen will das nun ändern: Dank einer simplen Software-Erweiterung für herkömmliche Navigationsgeräte können sich Autofahrer künftig mit Fragen wie "Sind wir schon da?", "Ich muss Pipi!" oder "Krieg' ich an der Tankstelle ein Eeeis, bittebittebitte?" die Fahrt versüßen.

"Wir bieten diesen Service vor allem für kinderlose Paare an, die immer schon das Gefühl haben wollten, als Familie unterwegs zu sein", erklärt ein Techniker der Firma NaïveNavi. Nach Beginn der Fahrt wird die Kinderstimme automatisch alle zehn Minuten "Sind wir schon da?" fragen. Je länger die Fahrt dauert, desto kürzer werden schließlich auch die Intervalle.
Doch die Kinderstimmen-Erweiterung bietet noch zahlreiche weitere Extras. So reagiert das Navigationsgerät automatisch mit passenden Sätzen auf verschiedenste Objekte in der Nähe wie etwa Kleinwagen vom Typ Renault Twingo (laute "Twingo!"-Rufe) oder McDonald's-Schilder ("Happy Meal! Happy Meal! Machen wir Pause?").
Beschließt man, die Anweisungen zu ignorieren, bricht das Navi wahlweise in lautes Singen oder in Tränen aus und möchte getröstet werden, bevor es wieder Hinweise zur Strecke liefert. Zudem schläft das Gerät bei abendlichen Fahrten gelegentlich ein und muss anschließend ins Haus getragen werden, um am nächsten Tag wieder zu funktionieren. "Als kleines Gimmick arbeiten wir derzeit außerdem daran, das Navigationsgerät jedesmal vor Furcht und Angst vibrieren zu lassen, wenn der Wagen an einer Zahnarztpraxis vorbei fährt", verrät die Technikabteilung.
Ob der Service von der Bevölkerung wirklich angenommen wird, ist derzeit noch ungewiss. So berichtet etwa der ADAC in einem internen Papier, dass eine Frau, die das Navigationsgerät zu Testzwecken bekommen hatte, dieses letzte Woche kurzerhand an einer Autobahnraststätte zurückließ.
jma (dan, ssi); Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger