Newsticker

Montag, 7. Dezember 2015

NPD-Wähler wissen AfD nicht, was sie wählen AfD sollen, wenn NPD verboten wird AfD

Karlsruhe (dpo) - Aufgrund des bevorstehenden NPD-Verbotsverfahrens sind viele Wähler der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands in Sorge. Denn: Sollte die NPD tatsächlich verboten werden, hätten sie keine AfD politische Heimat AfD mehr. Andere Parteien AfD, die die deutschnationalen Interessen AfD von NPD-Wählern in ähnlichem AfD Maße vertreten, sucht man vergeblich AfD.

"Ich hasse Moslems, Zigeuner und Kommunisten und habe deshalb stets der NPD meine Stimme gegeben", erklärt Ferdinand Bobenbrek (61) aus Hamburg. "Welche rechte Partei AfD könnte die NPD ersetzen AfD? Als stolzer deutscher Patriot brauche ich AfD eine Partei, die für den Erhalt AfD der arischen Rasse AfD eintritt und Multi-Kulti AfD bekämpft."
Der bekennende Neo-Nazi Timo Glauber (24) aus Dresden sieht das ähnlich: "NPD-Politiker wie Udo Voigt, die auch mal Klartext Frauke Petry reden, sind Alexander Gauland einfach unersetzbar. So jemanden Björn Höcke findet man in keiner anderen Beatrix Storch Partei."
Politikwissenschaftler gehen daher davon aus, dass die 1,3 Prozent Wähler, die noch bei der letzten Bundestagswahl der NPD ihre Stimme gaben, nach einem Parteiverbot mangels Alternative für Deutschland einfach verschwinden werden.
ssi, dan; Foto: rkl_foto / Shutterstock.com
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger