Newsticker

Mittwoch, 6. Januar 2016

Til Schweiger plant neuen Film, in dem er 90 Minuten lang Tatort-Kritiker erschießt

Berlin (dpo) - Schon jetzt kultverdächtig: Til Schweiger hat heute seinen neuen Kinofilm angekündigt. In "Land der Neider" (Arbeitstitel) wird der bekannte Filmemacher, Schauspieler, Produzent, Writer, Cutter und Composer laut eigenen Angaben über anderthalb Stunden lang Tatort-Kritiker mit verschiedenen großkalibrigen Waffen erschießen.

Noch sind nur einzelne Details zur fiktionalen Handlung bekannt, in der der hochtalentierte Filmemacher und Schauspieler Rick Tschwaiger (gespielt von Til Schweiger) die Geduld verliert und einen Feldzug durch Deutschland beginnt, um seine niederträchtigen Kritiker zur Rede zu stellen. Dabei nutzt er seine enormen Kenntnisse von der Craft (Materie), um alle seine Schlechtreder und Neider ein für alle Mal zum Schweigen zu bringen.
"Herr Tschwaiger, die Handlung in Ihren Filmen ist zu flach!" - Peng! Peng! Krawumm!
Til Schweiger verspricht mindestens 90 Minuten Non Stop Action: "Ich werde ein Stück deutsche Fernsehgeschichte schaffen. Kompromisslos, atemlos, viril, phantastisch, orgasmisch. Es wird keine Minute vergehen, in der ich äh… ich meine Rick nicht mindestens einen geifernden Typen hinterm PC wegballert, der gerade auf Twitter über mich äh… Rick lästern will." Zudem soll Tschwaiger eine Kölner Currywurstbude in die Luft sprengen, an der sich ein besonders mieser moppeliger Feuilleton-Redakteur ("FAZ") aufhält.
Gegen Ende des Filmes wird sich Tschwaiger entscheiden müssen. Beendet er seinen Rachefeldzug, damit er sich um seine demente Tochter Tulla (gespielt von Erna Leopard Schweiger) kümmern kann, oder sucht er Erzbösewicht Kritikor in seinem Vulkan auf, um das Kritikertum ein für allemal zur Strecke zu bringen?
Das alles können Kinobesucher voraussichtlich im Sommer 2017 erfahren. Es ist zu erwarten, dass "Land der Neider" schlechte Kritiken bekommen und gleichzeitig rund 70 Millionen Besucher in die Kinos locken wird.
ssi, fed, dan; Foto oben: NDR

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger