Newsticker

Montag, 18. Januar 2016

Türkei startet Offensive gegen IS: Schon mehrere kurdische Stellungen zerstört

Ankara (dpo) - Endlich geht die Türkei entschieden gegen den IS vor. Im Zuge einer neuen Großoffensive gegen das selbsternannte Kalifat seien in den vergangenen Tagen bereits mehr als zwanzig kurdische Stellungen in Syrien und im Südosten der Türkei erfolgreich unschädlich gemacht worden, vermeldet die Regierung in Ankara.

Präsident Recep Tayyip Erdogan zeigte sich in einer Rede im türkischen Fernsehen entschlossen, den IS endlich zu besiegen. "Wir werden so viele Kurden töten, Akademiker inhaftieren und Journalisten einschüchtern, wie nötig ist, um den sogenannten Islamischen Staat in die Schranken zu verweisen", erklärte er und bat die internationale Anti-IS-Koalition um Unterstützung bei der Bombardierung weiterer kurdischer Ziele.
"Die internationale Gemeinschaft muss endlich genauso entschieden wie die Türkei gegen den IS vorgehen", so Erdogan. "Immerhin sind wir bislang das einzige Land, das den Mut hatte, im Kampf gegen die Terroristen sogar einen russischen Kampfjet abzuschießen."
mwa, dan, ssi; Foto: © dpa - Picture-Alliance

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger