Newsticker

Mittwoch, 17. Februar 2016

Regierung versprüht ab sofort unsichtbare Chemtrails, um Verschwörungstheoretikern das Leben schwerzumachen

Berlin (dpo) - Die Regierung hat nach eigenen Angaben endgültig genug von den zahlreichen Protesten von Verschwörungstheoretikern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Existenz von Chemtrails mithilfe von Fotos und Filmaufnahmen nachzuweisen. Nach genauer Prüfung aller verfügbaren technischen Möglichkeiten werde man künftig nur noch unsichtbare Chemtrails einsetzen, teilte das Innenministerium mit.

Bis wirklich alle Verkehrsflugzeuge auf unsichtbare Chemtrails umgerüstet sind, können noch ein bis zwei Monate vergehen. Innenminister Thomas de Maizière freut sich schon jetzt auf die neue Chemtrail-Ära: "Dass die deutsche Regierung permanent von sogenannten Chemtrail-Gegnern durch den Dreck gezogen wird, ist keine Neuigkeit", erklärt er. "In Zukunft werden es diese Verschwörungsheinis deutlich schwieriger haben, wenn sie in den Himmel schauen."
Unsichtbar, aber genauso wirksam: neue Chemtrail-Mischung
Möglich mache das eine neuartige Rezeptur, die bei der Ausbringung per Flugzeug vollständig verdampft und keine charakteristischen weißen Streifen zurücklässt – und alles bei gleicher Schädlichkeit für das deutsche Volk. "Was die Förderung von Unfruchtbarkeit angeht, ist die neue Mischung sogar effizienter als unser bisheriges Chemtrail-Rezept", schwärmt der Minister. Auch der Barium- und Aluminium-Anteil soll doppelt so hoch liegen wie bei herkömmlichen sichtbaren Chemtrails.
Vom Innenministerium beauftragte Experten gehen davon aus, dass die Szene der Chemtrail-Gegner von der Neuerung schwer getroffen wird und es deutlich schwerer haben dürfte, mit Bildern von strahlend blauem Himmel neue Mitstreiter anzulocken. Die Aktivisten müssten nun befürchten, für weltfremde Spinner gehalten zu werden.
dan, ssi; Idee: hpz

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger