Newsticker

Dienstag, 19. April 2016

Studie: 4 von 5 Affen finden Zoobesucher ziemlich langweilig

Freiburg (dpo) - Laut einer Untersuchung des Freiburger Anthropologieinstituts finden rund 80 Prozent aller Affen Zoobesucher deutlich weniger aufregend als bislang angenommen. Bei einer ausführlichen Befragung in Zeichensprache wurden die zweibeinigen Säugetiere der Gattung Homo Sapiens von Primaten generell als "öde", "lahm" oder "langweilig" eingestuft. Befragt wurden über 100 Tiere aus 20 verschiedenen Einrichtungen.

Als besonders langweilig empfanden die Studienteilnehmer die Passivität der Zoobesucher. So bewegten sich diese kaum – und wenn, dann nur sehr langsam. Nur wenn man sie mit Kot bewerfe, würde manchmal ein wenig Bewegung in die Rudel kommen, die sich Tag für Tag vor den Affenkäfigen versammeln.
Elefanten wären Jacky (links im Bild) lieber.
Zudem kritisierte ein Großteil der Befragten, dass die meisten Menschen komplett gleich aussehen. "Sind das immer dieselben oder kommen da jedesmal andere?", fragt etwa ein Westlicher Flachlandgorilla aus Hannover. "Ich bin mir außerdem nicht sicher, wie man Männchen und Weibchen unterscheidet. Meine Theorie: Die Dicken sind die Männchen."
Positiv hervorgehoben wurden lediglich die putzigen Menschenbabys, die manchmal vorübergetragen würden. "Die sind zwar haarlos, aber trotzdem irgendwie süß", so ein Schimpanse (4) aus dem Nürnberger Tiergarten. "Auch wenn sie wirklich gar nichts können." Etwas ältere Menschenkinder können zudem mit komischen Grimassen punkten.
Mehr als zwei Drittel der Affen wünschen sich insgesamt eine artgerechtere Haltung für Menschen, die meist ohne eigenes Klettergerüst in halbdunklen Gängen gehalten werden.
Viele gaben sogar an, sie würden die Besucher, die tagtäglich hinter Glasscheiben und Gittern vorgeführt werden, regelrecht bemitleiden. Ginge es nach den Befragten, könnte man sich diese langweilige, oft demütigende Zurschaustellung eigentlich sparen.
fed, dan, ssi; Fotos: GTS Productions / Shutterstock.com
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger