Newsticker

Freitag, 10. Juni 2016

Viel spannender so: EM-Tipprunde wettet lieber auf mögliche Terroranschläge

Bottrop, Paris (dpo) - Auf Ergebnisse wetten kann doch jeder! Eine Tipprunde aus Nordrhein-Westfalen will dieses Mal mehr Spannung erleben: Die sieben Bottroper tippen bei der Europameisterschaft 2016 nicht auf Spielergebnisse, sondern darauf, auf welche Begegnungen Terroranschläge verübt werden.

"Der Sport interessiert uns nicht so sehr, da gewinnen ja eh die Großen", erklärt Michael Dobrowski, der die Runde ins Leben gerufen hat. "Und ohne Holland ist es eh nicht dasselbe." Stattdessen biete die EM mit 24 Mannschaften, 51 Spielen, hunderttausenden Gästen und tausenden Kameras aus aller Welt beste Voraussetzungen für den internationalen Terrorismus.
Die Regeln sind simpel: "Man tippt für jedes Spiel, ob da ein Anschlag passiert (💥), ob einer vereitelt wird (👮) oder ob keiner passiert (👍)", so der 34-Jährige. "Das entspricht dann dem üblichen System Sieg-Unentschieden-Niederlage."
Verfolgen gespannt den Liveticker: Tipprundenmitglieder
Außerdem kann jeder Tipper festlegen, von welcher Organisation der Anschlag durchgeführt wird. "Sind es Dschihadisten? Wenn ja, IS oder mal wieder al-Quaida? Oder sind es rechtsextreme Franzosen? Oder Sonstige?" Wer das vorher korrekt geraten hat, dem ist der Tagessieg kaum mehr zu nehmen.
"Wer zusätzlich die richtige Anzahl an Opfern tippt, bekommt natürlich Bonuspunkte", erklärt Dobrowski. Insgesamt sei eine Menge Fachwissen nötig: "Laien haben da keine Chance, da muss man schon ein wenig Ahnung von der Materie haben. Wer kombiniert besser die Nachrichtenlage, wer hat mehr Überblick über die Stimmung in den Terrorcamps? Das wird spannend!"
Nur eines ist auf jeden Fall nicht gern gesehen: Manipulation. "Wer selber ein Attentat durchführt, nur um die Tipprunde zu gewinnen, fliegt raus. Der bekommt am Ende gar nichts."
Besonders viele Punkte wird es für denjenigen geben, der heute schon errät, ob das Finale überhaupt stattfinden wird. "Das ist natürlich mehr oder weniger Glückssache, aber sowas macht ja auch den Reiz aus."
pfg; Foto rechts: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger