Newsticker

Donnerstag, 14. Juli 2016

Theresa May stellt neuen Gartenbauminister vor

London (dpo) - Theresa May ist noch nicht einmal einen Tag im Amt und sorgt schon für die erste große Überraschung: Vor ihrem Amtssitz in der Londoner Downing Street stellte die neue britische Premierministerin heute ihren neuen Minister für Gartenbau und Landwirtschaft vor. Es handelt sich dabei um einen vier Jahre alten Ziegenbock namens Boris.

In Regierungskreisen gilt der Bock mit der ungewöhnlichen Haartracht unter dem Kinn als umstrittene Personalie. Er soll äußerst stur und egoistisch sein und ist für sein ständiges Gemeckere berüchtigt. Auch die Tatsache, dass der neue Gartenbauminister bis vor Kurzem selbst einer der Anführer der Kampagne für das rücksichtslose Abfressen aller Gartenpflanzen war, sorgt bei vielen politischen Beobachtern für Unbehagen.
Die englische Presse betrachtet Boris' überraschende Ernennung skeptisch. Immerhin ist der Bock neben der Ernennung eines Elefanten zum Porzellanminister Mays umstrittenste Personalie. Kein Wunder, dass das Boulevardblatt "Sun" heute titelte "Why-y-y-y-y, Ma-a-a-a-a-a-y?".
Ein Großteil der Kommentatoren rechnet damit, dass der neue Minister die britische Landwirtschaft vollständig auf den Anbau von frischem, saftigem Klee und Wildblumen ausrichten und sich für die landesweite Einrichtung von Streichelzoos einsetzen wird.
Boris selbst hat sich zu diesen Spekulationen bislang noch nicht geäußert. Sein angespanntes Verhältnis zur Presse ist legendär, seit er nach einer Meldung über seine angebliche Abhängigkeit von Salzlecksteinen im August 2014 sämtliche Zeitungen eines Londoner Zeitungskiosks verspeiste.
ssi, dan; Foto: Prime Minister's OfficeUK Home Office / Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger