Newsticker

Dienstag, 16. August 2016

Designer entwickelt Kleidungsstück, mit dem sich umstrittene Burka verhüllen lässt

Düsseldorf (dpo) - Soll das Tragen einer Burka in Deutschland verboten werden? Darüber wird gerade wieder viel diskutiert. Ein Düsseldorfer Designer hat nun ein neuartiges Kleidungsstück vorgestellt, das die gesamte Debatte hinfällig machen könnte: Die sogenannte Burkaburka kann bequem über jeder herkömmlichen Burka getragen werden und verhüllt das umstrittene Stück Stoff dadurch vollständig.

"Die Burkaburka hilft jeder muslimischen Frau, die sich aufgrund ihrer Burka Anfeindungen ausgesetzt sieht", erklärt Designer Paul Fuerst, der bislang vor allem Zirkuszelte entworfen hat. "Denn von außen ist nicht zu sehen, ob sie unter der Burkaburka eine Burka trägt."
Ein Sichtfenster auf Burkasichtfensterhöhe ermöglicht es der Trägerin, Laternenpfähle, Verkehrsschilder und andere Hindernisse frühzeitig zu erkennen.
"Ein bisschen heiß und stickig ist es natürlich schon, weil man ja noch eine Extraschicht Stoff tragen muss", so Testträgerin Rashida Sattari (23). "Aber es hat eben den Vorteil, dass meine Burka so nicht mehr zu sehen ist und ich deshalb nicht mehr angefeindet werde. Außerdem kann ich ja drunter nackt gehen."
Achten müsse man, so Sattari, eigentlich nur darauf, dass man Burka und Burkaburka in der richtigen Reihenfolge anzieht: "Einmal habe ich versehentlich die Burka über der Burkaburka getragen. Erst als ich wieder zu Hause war, habe ich verstanden, warum mich alle so böse angeschaut haben."
ssi, dan; Foto: yuka, Shutterstock.com/Ninara; Hinweis: Erschien schon mal so ähnlich.
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger