Newsticker

Dienstag, 27. September 2016

Neue Marienkäferart auf Rasen in Schalke-Stadion entdeckt

Gelsenkirchen (dpo) - Normalerweise verbindet Fußball und Entomologie nicht besonders viel. Doch eine Entdeckung in Gelsenkirchen sorgt nun bei Biologen für helle Begeisterung: Inmitten der Veltins-Arena entdeckten Insektenkundler der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn eine bislang unbekannte Marienkäfer-Art, die dort auf dem Rasen lebt.

Von ihren Artgenossen unterscheidet sich die Marienkäfer-Variante, die den wissenschaftlichen Namen Coccinellida Gelsenkirchensis erhalten soll, insbesondere dadurch, dass ihre Deckflügel keine Punkte aufweisen. Zudem krabbeln die Tierchen vergleichsweise orientierungslos über den Rasen, da sie - anders als ihre Artgenossen - über sechs linke Beine verfügen.
Nach derzeitigem Forschungsstand ist die Veltins-Arena der einzige bekannte Lebensraum der punktlosen Art. Das ist auch deshalb erstaunlich, weil sich Marienkäfer üblicherweise gar nicht erst in Bundesliga-Stadien ansiedeln: "Die empfindlichen Tiere mögen keine schnellen Bewegungen oder allzu großen Lärm wie etwa bei einem Torjubel der Heimmannschaft", erklärt der Bonner Entomologe Johannes Schmalenbach. "Aber das scheint hier auf Schalke ja kein Problem zu sein."
dan, ssi; Idee: @KLF_AC, mgr; Foto [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger